Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
RA Dr. Wachs
Administratoren
Beiträge: 38
Registriert: Samstag 16. März 2013, 14:08
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11381 Beitrag von RA Dr. Wachs » Samstag 27. Oktober 2018, 14:22

Moin Moin,

eine erste Orientierung bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/FAQ/WLAN/faq-wlan.html. Der BGH hat sich in der Dead Island-Entscheidung vom 26.7.2018 AZ I ZR 64/17-https://openjur.de/u/2110226.html zwar etwas einschränkender geäußert. Das betrifft aber im Wesentlichen gebotene zukünftige Beschränkungen des Zugangs für Dritte, nachdem der Anschlussinhaber über eine Verletzung mittels seines öffentlich zugänglichen Wlans, informiert wurde.

Die Frage, die aber tatsächlich noch nicht geklärt ist, ist wie sich das Betreiben eines offene W-Lans auf die sekundäre Darlegungslast auswirkt. Wenn der Anschlussinhaber die Rechtsverletzung selbst begeht und daneben nur ein offenes W-lan betreibt, kann er sich nicht auf das "offene W-lan zurückziehen". Das ist denklogisch und ein anderer Vortrag wäre ein Prozessbetrug. Betrachtet man allein die Sommer unseres Lebens-Entscheidung des BGH https://www.telemedicus.info/urteile/Te ... ebens.html wäre hingegen fraglich wie detailliert dann aber noch Vortrag zur Nutzung von Familienmitgliedern erforderlich ist - außer der Anschlussinhaber weiß, wer die Rechtsverletzung begangen hat. Allerdings hat der BGH seit der Sommer unserer Lebens-Entscheidung immer weitere Konkretisierungen vorgenommen. Zuletzt hat sich der EuGH https://curia.europa.eu/jcms/upload/doc ... 0158de.pdf aber auch sehr rechteinhaberfreundlich zur Reichweite der Darlegungslast geäußert, sodass man in Zweifel weiter auch detailliert zum Nutzungsverhalten der Familienmitglieder vortragen sollte.

GLEICHWOHL: Das Betreiben eines offenen W-lans stellt einen alternativen Geschehensablauf dar, der die Täterschaftvermutung durchbricht und - grundsätzlich dazu führt, dass der Anschlussinhaber nicht haftet.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Alexander Wachs

gecko1492
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2018, 18:32

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11382 Beitrag von gecko1492 » Sonntag 4. November 2018, 23:48

Dr. Wachs
Was ich besser finden würde das sich der Gesetzgeber endlich mal dazu aufraffen würde die Abmahner auf eine Stufe von [bitte nicht ausfallend werden, Admin] einstufen würden. Hinweise gibt es ja genug. Man geht sie nur nicht nach.

Gruß Gecko

Dark2605
Beiträge: 14
Registriert: Samstag 16. Juli 2011, 13:00

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11383 Beitrag von Dark2605 » Donnerstag 8. November 2018, 16:11

Hallo Herr Dr. Wachs,
Vielen Dank für Ihr Engagement und die Energie, dieses Forum weiter zu führen. Ich bin seit vielen Jahren Betroffener des Abmahnwahns und dieses Forum war für mich als "stillem Mitleser" die beste Anlaufstelle. In diesem Sinne viel Erfolg!
Herzlichen Gruß
Dark2605

gecko1492
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2018, 18:32

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11384 Beitrag von gecko1492 » Freitag 9. November 2018, 01:27

Ich glaube nicht das Herr Wachs eine gute Option ist da er anscheinend nichts begriffen hat was die Abmahner eigentlich sind. Und ständig irgendwelche Paras und ähnlichen Unfug hier anbringt. Er ist halt Jurist und kann nicht über den Tellerrand blicken. Ich spreche Herrn Wachs einfach mal jeden Verstand für die Realität ab weil er Jurist ist und auch so denkt wie es ihm das Gesetzt vorkaut. Deutschland ist Abmahnwahn Spitzenreiten. In Deutschland aber nicht im anderen Europäischen Ländern kann sich so ein Abschaum nicht breit machen. In Spanien ist man gegen diesen [Wortwahl. Admin] vorgegangen und hat Anwälte schon mal ihre Anwalts Lizenz entzogen. Sollte man hier auch tun.
Gruß vom Gecko

gecko1492
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2018, 18:32

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11385 Beitrag von gecko1492 » Freitag 9. November 2018, 01:34

RA Dr. Wachs hat geschrieben:
Samstag 27. Oktober 2018, 14:22
Moin Moin,

eine erste Orientierung bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/FAQ/WLAN/faq-wlan.html. Der BGH hat sich in der Dead Island-Entscheidung vom 26.7.2018 AZ I ZR 64/17-https://openjur.de/u/2110226.html zwar etwas einschränkender geäußert. Das betrifft aber im Wesentlichen gebotene zukünftige Beschränkungen des Zugangs für Dritte, nachdem der Anschlussinhaber über eine Verletzung mittels seines öffentlich zugänglichen Wlans, informiert wurde.

Die Frage, die aber tatsächlich noch nicht geklärt ist, ist wie sich das Betreiben eines offene W-Lans auf die sekundäre Darlegungslast auswirkt. Wenn der Anschlussinhaber die Rechtsverletzung selbst begeht und daneben nur ein offenes W-lan betreibt, kann er sich nicht auf das "offene W-lan zurückziehen". Das ist denklogisch und ein anderer Vortrag wäre ein Prozessbetrug. Betrachtet man allein die Sommer unseres Lebens-Entscheidung des BGH https://www.telemedicus.info/urteile/Te ... ebens.html wäre hingegen fraglich wie detailliert dann aber noch Vortrag zur Nutzung von Familienmitgliedern erforderlich ist - außer der Anschlussinhaber weiß, wer die Rechtsverletzung begangen hat. Allerdings hat der BGH seit der Sommer unserer Lebens-Entscheidung immer weitere Konkretisierungen vorgenommen. Zuletzt hat sich der EuGH https://curia.europa.eu/jcms/upload/doc ... 0158de.pdf aber auch sehr rechteinhaberfreundlich zur Reichweite der Darlegungslast geäußert, sodass man in Zweifel weiter auch detailliert zum Nutzungsverhalten der Familienmitglieder vortragen sollte.

GLEICHWOHL: Das Betreiben eines offenen W-lans stellt einen alternativen Geschehensablauf dar, der die Täterschaftvermutung durchbricht und - grundsätzlich dazu führt, dass der Anschlussinhaber nicht haftet.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Alexander Wachs
Bla Bla Bla Bla Bla Bla
Das ist genau wichtig wie der Sack Reis der in China umgekippt ist. \\0//

gecko1492
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2018, 18:32

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11386 Beitrag von gecko1492 » Montag 12. November 2018, 00:30

Noch mal etwas zu Steffen. Er war ja schon etwas gewöhnungsbedürftig mit seinem Hausrecht. Ein neues Thema durfte ja nur er erstellen der Betreiber. Und Herr Wachs wird das in diesem Sinne auch so weiterführen. Also es wird so weitergehen wie gehabt. Wenn Gegenwind kommt dann ist das Ende der Fahnenstange erreicht. Meinungsfreiheit war ja nur erlaubt wenn es Steffen in seinen Kram passte. Vom Paulus zum Saulus.
Gruß aus der Geckowelt

Thatcher
Beiträge: 33
Registriert: Donnerstag 25. August 2016, 22:52

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11387 Beitrag von Thatcher » Montag 12. November 2018, 11:57

Sach ma, wer bist Du eigentlich? Immer nur am rummaulen und trollen. Wenns Dir hier nicht passt, dann geh halt. Wir sind ein freies Land. Niemand zwingt Dich dazu, diese Webside zu besuchen.

gecko1492
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2018, 18:32

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11388 Beitrag von gecko1492 » Dienstag 13. November 2018, 00:48

Wer ich bin. Jemand der begriffen hat was diese Abmahner sind und was das Gesetzt in dieser Bananen Republik Deutschland diesen Leuten Tür und Tor öffnet für was auch immer. Deutschland ist das Land der Anwälte mit einer Lizenz zum Lügen und Betrügen auf Teufel komm raus. Bevor einem Anwalt in Deutschland die Anwaltskammer die Arbeitserlaubnis entzieht fällt eher der Himmel auf die Erde. Alles verstanden worum es geht ?
Gruß vom Gecko

DaddyCool
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 13. Juli 2017, 19:13

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11389 Beitrag von DaddyCool » Mittwoch 14. November 2018, 22:27

Der Gecko versteht nicht so recht worum es hier im Forum geht.
Nämlich darum, den Abgemahnten eine erste Orientierung und Hilfestellung zu geben.
Dazu gehört auch, die dezeitige Rechtslage genau zu verfolgen. Insofern ist die Beleuchtung der neuen Situation bzgl. Störerhaftung sehr wichtig. Danke dafür an Herrn Wachs.

Worum es nicht geht, ist Bangemachen, oder Fluchen und Schimpfen auf das Rechtssystem dieses Landes. Das hilft nämlich konkret genau niemandem.

gecko1492
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2018, 18:32

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11390 Beitrag von gecko1492 » Donnerstag 15. November 2018, 19:04

Das ist ein Allgemeiner Diskussions Tread. Schon gemerkt DaddyCool.
In Nazi Deutschland und in der DDR gab es auch ein Rechtssystem. Warum sollte man nicht den Rechtsstaat anzweifeln der diesem Geschäftsmodell Abmahnen einen Freibrief für unseriöse Geschäftspraktiken gibt ? Das ist noch milde ausgedrückt.
Die Gedanken sind frei.
Gruß vom Gecko

Thatcher
Beiträge: 33
Registriert: Donnerstag 25. August 2016, 22:52

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11391 Beitrag von Thatcher » Donnerstag 15. November 2018, 20:07

Gecko, Du kannst meckern und motzen so viel Du willst und allen erzählen wie scheiße diese ganze Geschäftpraktik ist. JEDER der hier ist sieht das totsicher genauso, denn jeder ist betroffen. Sonst wäre er nicht hier.

Das Herumgemotze über das System bringt aber keinen weiter, nicht einen Millimeter. Dieses Forum dient der Rechtsberatung NACHDEM das Kind in den Brunnen gefallen ist.

Hier werden keine Gesetzesänderungen verabschiedet und durch Deine wertvollen Beiträge hier wird sich am Rechtssystem NICHTS ändern. Dieses Forum dient dazu, den Betroffenen RECHTLICH zu helfen.

Zum Rumheulen, Motzen, Schimpfen und sich allgemein Austoben kannst Du Dir aber gerne eine andere Spielweise suchen. Bei Facebook gibts da viele tolle Gruppen dafür. Im IGGDAW ist es vlt auch gern gesehen.

Oder noch zwei Ideen für Dich:
1.) Öffne ein eigenes Forum zum Zwecke des Meinungsaustausches über unser Rechtssystem. Dort kannst Du dann mit allen Gleichgesinnten ausgiebig darüber meckern, wie Scheiße doch alles ist.
2.) Als ERNSTGEMEINTEN Ratschlag (das vorher war nicht so ernst gemeint) - melde Dich auf
https://www.bundestag.de/service/glossa ... ion/247182
an und Du kannst eine oder mehrere Petitionen erstellen, Mitzeichner sammeln und, wenn sich genügend Unterzeichner finden, eine Eingabe zur Diskussion (Petition) im deutschen Bundestag beantragen. Das funktioniert übrigens wirklich.
Dann wird Dein Anliegen vielleicht in Form einer Gesetzesänderung umgesetzt. DAS ist die richtige Anlaufstelle für Dich. DIESES Forum ist NICHT die richtige Anlaufstelle für Dich, denn Dein Gemecker will hier keiner lesen.

Danke für das aufmerksame Lesen meines Beitrages.

gecko1492
Beiträge: 26
Registriert: Dienstag 9. Oktober 2018, 18:32

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11392 Beitrag von gecko1492 » Donnerstag 6. Dezember 2018, 01:01

@Thatcher
In welcher Welt lebst du eigentlich? Ich kann es mir nicht verkneifen. Da kommt ein Herr Wachs daher und lässt sich von so einem Hipster der nur Englisch Müll labert vorführen. Dieses und das Andere Forum sind Tot. Wer Hirn hat holt sich nicht Ratschläge in einem Forum wo nur gelabert wird. Er geht zu Tante google und liest und müllt nicht Foren voll wie dieser Hipster der meint ein Deutsches Forum mit seinem Englisch vollzulabern. [Admin: Sie wurden mehrfach gewarnt: Sie werden gesperrt Gecko]
Gruß vm Gecko

Thatcher
Beiträge: 33
Registriert: Donnerstag 25. August 2016, 22:52

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11393 Beitrag von Thatcher » Donnerstag 6. Dezember 2018, 11:51

Diskussionen mit Dir lieber Gecko sind so überflüssig wie ein Kropf. Bei uns am Stammtisch sind die Meinungen ähnlich wie Deine. Dabei haben dann auch alle schon mehrere Flaschen Bier intus und erzählen dann so diffus daher wie Du. Verschone uns doch einfach mit unnötigen Erzählungen darüber wie Scheisse die ganze Welt ist. Das hilft doch niemandem hier.

Legoland
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 19:02

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11394 Beitrag von Legoland » Samstag 15. Dezember 2018, 03:11

Man muss Gecko Recht geben und das auch ohne Bier getrunken zu haben. Ich könnte bei jeder Person in Deutschland, dessen W-Lan Passwort ich kenne, Filesharing-Aktivitäten durchführen und die Person wird dafür gerade stehen müssen. Und sie hat keinerlei Chance sich dagegen zu wehren. Selbst wenn sie beweisen könnte, dass sie zu dem Zeitpunkt nicht zu Hause war. Vaterstaat hat in dieser Causa einfach völlig versagt und die Leute von Waldi, die diese absurde Rechtslage ausnutzen sind meiner Meinung nach der [Admin: auch an Sie eine Verwarnung]. Und ich finde es schade, dass man sie hier so nicht bezeichnen darf, denn wir wissen alle, dass sie es sind.

krokodil
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 9. Dezember 2018, 01:38

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11395 Beitrag von krokodil » Montag 17. Dezember 2018, 01:52

Nun mal zu diesem neuen Forums Betreiber. Er ist Anwalt ist wohl in seinem Leben nur mit Scheuklappen unterwegs gewesen. Er hat überhaupt nichts begriffen das dieser Staat Leute schützt wie [Admin: Warnung wegen Schmähung].

Gruß aus meiner Welt

tsad
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 22. Mai 2018, 19:27

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11396 Beitrag von tsad » Montag 17. Dezember 2018, 15:46

Liebes Legoland, liebes Krokodil!

Eure Empörung ist verständlich, nützt aber niemandem der von einer Abmahnung betroffen ist und womöglich vor Gericht gezerrt wird. Dort gilt nämlich die aktuelle Rechtslage und nicht euer moralisches Rechtsempfinden. Also brauchen diese Leute Informationen, wie sie möglichst ungeschoren aus dem Verfahren herauskommen können.
Die Richter als Teil der Judikative sind eben an geltendes Recht gebunden. Die Legislative (also der Bundestag) ist für eine Änderung der Gesetze zuständig. Und da wir in einer Demokratie leben, in der alle Macht vom Volk ausgeht, seid ihr nun gefragt. Findet Mitstreiter und startet eine Petition. Wenn ihr in 4 Wochen 50.000 Unterschriften zusammenbekommt, muss sich der Petitionsausschuss im Detail mit eurer Petition beschäftigen. Schreibt an den Bundestagsabgeordneten eures Wahlkreises. Klagt ihm euer Leid. Vielleicht gibt es dann wirklich eine Gesetzesänderungen.
So verständlich eure Empörung auch sein mag, so fehl ist sie hier am Platz. Sie nützt hier niemandem. Bringt Sie ins Parlament. Nur dort können Gesetze geändert werden.

Thatcher
Beiträge: 33
Registriert: Donnerstag 25. August 2016, 22:52

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11397 Beitrag von Thatcher » Montag 17. Dezember 2018, 19:59

Ganz mein Reden.

Vlt wäre es sinnvoll, wenn die Leute, die eigentlich zum IGGDAW gehören, einfach dort bleiben und nicht hier die Threads vollspammen. Euer Hassgegener Steffen ist ja nun tot. Leider. Im Gegensatz zu dem was manche Leute ohne ethisches Empfinden in diesem Forum dazu posten, sehen das andere Forenuser hier - zum Glück - doch anders.

Ja, ein Anwalt hat jetzt die Forenleitung übernommen, was dem einen oder anderen einen neuen "Hassgegner bescheert. Herzlichen Glückwunsch dazu. Ob und in wiefern Steffen früher vlt mit diesem zusammen gearbeitet hat - wir werden es nicht heraus finden und im Grunde ist es mir auch egal.

Hier in diesem Forum geht es um tragfähige Informationen für betroffene Personen, nicht um Stammtischgelaber. Macht das mit dem Stammtisch doch bitte bei euch im anderen Forum. Eigentlich finde ich es echt schlimm, dass man hier überhaupt so etwas schreiben muss. Normalerweise sollten alle an einem Strang ziehen. Leider ist dem nicht so. Hat irgendwie etwas von diesem Opel/VW Unsinn aus den 80ern und 90ern. Peinlich hoch drei, aber das merken die Betroffenen meist nicht.

Zahlenix2
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 9. Dezember 2018, 19:17

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11398 Beitrag von Zahlenix2 » Montag 17. Dezember 2018, 21:43

An alle Trolle und deren Sympathisanten!

Liebe Leute, schaut doch einmal zurück in die Jahre der Foren der wahnwitzigen Schreiber...

Ich kann und möchte die Art und Weise wie ein Forum betrieben wird, nach Steffens Tod nicht schönreden.
Seinen Sinneswandel habe ich damals nicht verstanden.
Ich nach diversen Meinungsverschiedenheiten und einigen Beleidigungen seitens Steffen aus dem Forum ausgeschlossen worden, weil ich mich gewehrt habe.
Na und?
Über Jahre hinweg hat sich in diesem Forum Wissen angesammelt, das gelesen und sinnvoll angewendet werden kann.
Seid froh, das Dr. Wachs das Forum weiter betreibt und das Wissen sich immer noch auf 2 Foren verteilt.
Steffen hat mir nicht durch dumme Sprüche geholfen mich in die Tiefen des Abmahnwesens zu leiten.
Sondern er hat mir geholfen meine Entscheidung zu fällen, zu hinterfragen und mit seinen Tipps den gewählten Weg vorzubereiten.
Dazu musste ich auch keine Beiträge mehr schreiben.
Was meckert Ihr hier eigentlich rum?
Nutzt das Wissen. Punkt.
Eure fragwürdigen moralischen Standpunkte interessieren heute niemanden mehr.
Geht woanders jammern.
Es gelten Gesetzte und es werden Urteile gefällt.
Dieses Wissen ist die Basis über Erfolg oder Mißerfolg.

Steffen hat bei aller Kritik an seiner Person eines geschafft: den Menschen geholfen eine Entscheidung zu treffen.
Die Welt hat sich geändert, die Vorgehensweise der Abmahnanwälte läuft komplett anders als noch vor 10 Jahren.
Gesetzte haben sich geändert und richtungsweisende Urteile erfordern ein viel Überlegteres handeln der Abgemahnten.

Macht was draus und hört auf zu motzen.
Helft lieber den neuabgemahnten sich im Dschungel der Abmahnerei zurechtzufinden.

Zahlenix

Benutzeravatar
Admin
Administratoren
Beiträge: 49
Registriert: Dienstag 1. Februar 2011, 20:58

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11399 Beitrag von Admin » Montag 24. Dezember 2018, 20:34

Steffen hätte heute ein schönes Bild gepostet ...

Ich wünsche allen Frohe Weihnachten und bedanke mich bei all denen, die helfen, das Forum in Steffens Sinne weiterzuführen.

Webadmin.

Morlog
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2019, 01:07

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11400 Beitrag von Morlog » Samstag 18. Mai 2019, 00:44

Weihnachten ist ja vorbei. Steffen ist tot. Wie dem auch sei. Es geht jetzt hier um eine Verjährungsfrist von 10 Jahren was das Gesetz vorschreibt.Wir müssen uns fragen wer dieses Gesetz gemacht hat. Hier stehen einige Leute vor dem Problem das WF nach fast 10 Jahren für seine Mandandschaft Forderungen stellt. Ob die Mandandschaft von ihrem Glück weiß ? Das ist fraglich. WF testet einfach mal ob noch Kohle zu machen ist. Ich gehe mal davon aus das ca. 100000 Leute noch betroffen sind die im Leichen keller liegen. Ihr Betroffenen solltet euch mal eine Kopf machen. Ich gebe hier keine Anleitung. Deutsche sind brav und schlucken alles.

Morlog .:::;;

Antworten