Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Steffen
Administratoren
Beiträge: 11295
Registriert: Freitag 6. März 2009, 23:56
Kontaktdaten:

Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#1 Beitrag von Steffen » Samstag 7. März 2009, 13:02

:al

Dieser Post dient AW3P nur zum Test von Einstellungen!

mrtommyt
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 7. März 2009, 09:56

Re: Deutschland - Allgemeiner Disskussionsthread

#2 Beitrag von mrtommyt » Samstag 7. März 2009, 18:01

nanu..hatte doch schon was gepostet... :shock:

dann halt nochmal....

war der meinung die woche gelesen zu haben, dass sich jemand eine sicherung des forums gemacht hat und zum anderen:

Katja Günther und Mahnbescheide:

[web_site]http://computer.t-online.de/c/18/00/94/26/18009426.html[/web_site]

egoist
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 7. März 2009, 20:56

Re: Deutschland

#3 Beitrag von egoist » Samstag 7. März 2009, 21:03

:op so nach einer schweren geburt mit dem registrierungscode bin ich auch wieder da.

chatweazle
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 7. März 2009, 23:45

Re: Deutschland

#4 Beitrag von chatweazle » Sonntag 8. März 2009, 00:32

egoist hat geschrieben::op so nach einer schweren geburt mit dem registrierungscode bin ich auch wieder da.
Ich ebenso ... war echt nicht sooo einfach ;-)

lsm999
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 09:51

Re: Deutschland

#5 Beitrag von lsm999 » Sonntag 8. März 2009, 10:00

Hallo an alle,

Ich habe eine Frage, wie soll ich vorgehen wenn ich ein Brief von Inkasso bekomme. Ich habe mich hier informiert, aber leider komme ich nicht klar, hilft mir bitte.

Danke

Al-Bundys-Opa
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 10:33

Re: Deutschland

#6 Beitrag von Al-Bundys-Opa » Sonntag 8. März 2009, 12:08

is doch egal, weg is weg, kaputt is kaputt

Also auf ein Neues, das hat den Vorteil, das man sich wieder neu mit der Materie auseinandersetzen muss, und so mache Sachen neu überdacht werden. Solange es die Forenmitglieder gibt, ist auch keine Wissen verloren.

Also Frisch ans Werk gegen den Abmahnwahn.

lsm999
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 09:51

Re: Deutschland

#7 Beitrag von lsm999 » Sonntag 8. März 2009, 14:30

@ Grazer57

Danke,
aber leider habe ich da kein (A-Z) , (DL) fürs Runterladen

bei
1. Widerspruch Inkasso:
WiSpr mit vorheriger Abmahnung. :|

Steuerzahler
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 15:37

Re: Deutschland

#8 Beitrag von Steuerzahler » Sonntag 8. März 2009, 17:05

Hallo Uhle,

danke für Deine Antwort!

Heisst das jetzt zu Punkt 2, dass die Ansprüche "nichtens" seitens meiner Gläubiger sind und ich alle weiteren Schreiben ignorieren kann, oder erst ab 31. Dezember 2008 gezählt wird und die Verjährung dann erst 31. Dzember 2011 abgegolten währe?
Zu Punkt 1 denke ich, dass Schutt (und der andere H...) mir meine Forderungen wahrscheinlich zum Beweis des Schreibens auch nicht nachkommen würden, evtl. mit einem Anwalt meinerseits. Könnte auch ein Pluspunkt für mich vor Gericht sein, da ich ja ohne diese "Hauptschreiben" gar nicht weiss, um was es sich handelt und man von niemandem verlangen kann, etwas zu bezahlen, von dem man nichts weiss.

Steuerzahler (Danke)

Steuerzahler
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 15:37

Re: Deutschland

#9 Beitrag von Steuerzahler » Sonntag 8. März 2009, 17:33

Danke Grazer57!

...tja, wie es aussieht, war dieses Zimmermann-Gutachten vom September 2005 nur ein allgemeines und bezog sich dann nicht auf meinen angeblichen Tatzeitpunkt....?
Aber wie kann ich jetzt das Logdatum herausfinden, Infoscore reagiert nicht auf meine Forderung?
Soll ich den Rechteinhaber, in meinem Fall Techland, oder Schutt und Waetke anschreiben, oder am besten beide, oder wieder Infoscore?
Ich könnte ab hier auch die ganze Angelegenheit einem Anwalt übergeben, da ich langsam (auch nervlich) mit dieser Angelegenheit überfordert bin.
Falls ich die Schutt-Brüder anschreibe habe ich auch Bedenken, das die Verjährung gehemmt wird, wiess ich nicht genau.
Ich kann aber auch einfach nur abwarten bis zum Mahnbescheid und dann einen Rechtsanwalt beauftragen, aman, man.
Ich wiess ja gar nicht, was ich verbrochen haben soll!!!!

Steuerzahler und abgezockter (in diesem Fall doppelt ;.))

mangaa
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 10:27

Re: Deutschland

#10 Beitrag von mangaa » Sonntag 8. März 2009, 17:37

Steuerzahler hat geschrieben: Heisst das jetzt zu Punkt 2, dass die Ansprüche "nichtens" seitens meiner Gläubiger sind und ich alle weiteren Schreiben ignorieren kann, oder erst ab 31. Dezember 2008 gezählt wird und die Verjährung dann erst 31. Dzember 2011 abgegolten währe?
Die Verjährung beginnt ja nicht mit der Abmahnung

BGB § 199 Beginn der regelmäßigen Verjährungsfrist und Höchstfristen
(1) Die regelmäßige Verjährungsfrist beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem
1. der Anspruch entstanden ist und
2. der Gläubiger von den den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste.


Entscheidend ist hier wohl Punkt 2. Wann hat der Gläubiger von seinem Anspruch Kenntnis erlangt?
Das dürfte spätestens dann der Fall gewesen sein, als er Akteneinsicht hätte nehmen können.
Wann lag deine Akte mit deinem Namen beim SW? War dies schon im Jahre 2005, dann hätte die Verjährung mit dem 31.12.2005 begonnen und am 01.01.2009 geendet.

Allerdings ergibt sich hier das Problem das keiner weiß wann SW Kenntnis erlangt haben. Wie schnell hat der Staatsanwalt gearbeitet? Wann waren die Akten bei SW?

Wenn du angeblich April 2008 abgemahnt wurdest , beginnt deine Verjährung ganz sicher mit dem 31.12.2008 Uhr 00.00 und endet 01.01.2012

Steuerzahler
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 15:37

Re: Deutschland

#11 Beitrag von Steuerzahler » Sonntag 8. März 2009, 17:55

Danke mangaa,

das ist halt mein grösstes Problem, wann das ganze begann. Eines ist aber 1000-prozentig klar, dass ich seit 2006 auf gar keinen Fall mehr in irgendeiner Form was mit Tauschbörsen am Hut hatte (seit meinem Umzug)!!!
Wie es ausschaut, komme ich ohne Anwalt nicht mehr weiter, ich brauche auf jeden Fall dieses originale Abmahnschreiben.
Werde mir nächste Tage einen in näherer Umgebung suchen (komme aus demm Saarland), ich habe keinen Bock mehr auf diese Sache, ich will einfach nur in Ruhe weiterleben, aber die lassen einen einfach nicht, hargggg


Danke auf jeden Fall für Eure Antworten!!!!!

Steuerzahler

Steuerzahler
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 15:37

Re: Deutschland

#12 Beitrag von Steuerzahler » Sonntag 8. März 2009, 18:07

Hi, ich nochmal,

ich habe mit dem 2. Widerspruch eine modifizierte Unterlassungserklärung an Infoscore geschickt, oder hätte ich dieses besser an Schutt & Waetke gesendet? (hatte ja keine Adressse von denen)...Infoscore sollte doch reichen?

Dankeee

Steuerzahler

Benutzeravatar
Steffen
Administratoren
Beiträge: 11295
Registriert: Freitag 6. März 2009, 23:56
Kontaktdaten:

Re: Deutschland

#13 Beitrag von Steffen » Sonntag 8. März 2009, 18:11

Hinweis + Warnung



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Bild

»Warnung vor dem "Princess15514+Shual-Dumping-Geschäftsmodell"«


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Mit Erhalt einer schriftlichen Verfügung eines Gerichtes zur Eröffnung eines Zivilverfahrens ist im Grundsatz auf die Hilfe der Foren (IGGDAW, AW3P) zu verzichten und keinesfalls irgendwelche Dokumente an Forenuser, wie z.B.:"Princess15114" oder "Shual", zu versenden. Hier wird meist eine fehlerbehaftete Erstberatung von Nichtjuristen vorgenommen oder man wird an deren "Haus- und Hofanwälte" nur weiter "verschachert". Man sollte mit Erhalt von Gerichtspost neugierige (anonyme) Dritte ausschließen.

Deshalb gilt, mit Erhalt einer schriftlichen Verfügung eines Gerichtes zur Eröffnung eines Zivilverfahrens ...


Bild




~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Steffen Heintsch für AW3P

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~





Fundsache der Woche:

Bild

lsm999
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 09:51

Re: Deutschland

#14 Beitrag von lsm999 » Sonntag 8. März 2009, 18:45

@ Grazer57, @ Steffen
Danke für Link.

Steuerzahler
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 15:37

Re: Deutschland

#15 Beitrag von Steuerzahler » Sonntag 8. März 2009, 18:50

Hi Grazer 57,

vielen vielen Dank für diese Links, da ist auch eine Kanzlei in meiner nähe dabei (Saarbrücken).
Die mod. U.E. ist ja kein Schuldeingeständnis, ich denke nicht, das sie mir schaden kann.
Auf jeden Fall werde ich morgen nach der Arbeit mal dort anrufen und am Donnerstag (habe ich sowieso Zeit, da Kurzarbeit) versuchen einen Termin zu vereinbaren, ich brauch ´nen Profi.


Dankeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee, Ihr seid wirklich shr hilfsbereit!!!!

Steuerzahler (und kein Verbrecher)

doc
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 7. März 2009, 09:28

Re: Deutschland

#16 Beitrag von doc » Sonntag 8. März 2009, 20:03

:al

So ich hab mich schon in die Datenbank eingetragen. Wurde von Schulenberg und Schenk wegen PurzelVideo-DickeLippenKleineLoecher5.avi abgemahnt.
Hab die modUe gefaxt und mit Einschreiben geschickt. Rückschein ist noch nicht da, hoffe mal dass der nächste Woche kommt.
Aber was mich wundert: wie kann ne Schweizer Firma namens SMARAGD SERVICE AG meine Daten loggen oder ermitteln???
wer steckt denn dahinter?? Ich kann ja auch nicht in Amerika anrufen und da einen auf ein paar millionen dollar verklagen weil der aussieht wie ich :D

gruss

der DOC

goast
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 20:44

Re: Deutschland

#17 Beitrag von goast » Sonntag 8. März 2009, 21:44

@all,

bin auch wieder da. Na Steffen, dass Du das nicht warst,
glaube ich Dir, aber unschuldig bist Du nicht. Backup ! :,:

Es wird gepisst, es wird geschissen,
wer das in Deutschland filmt, gilt
als geistig beflissen.

Das haben NZ(K)G auch schon erkannt
und eine Abmahnung gesandt.

Dort steht ich solle doch bezahlen,
denn viele wollen sich an Scheiße erlaben.

Die haben nun so eine Erklärung (mUE) und
beharren trotzdem auf ihrer Erhebung.

Es wird gepisst, es wird geschissen,
doch Geld gibts keins, aus ruhigem Gewissen,
denn wir sehen uns noch vor Gericht,
und dann hat Scheiße kein Gewicht !

Gruß

goast
Den Pissfilm in seinem Lauf,
hält weder Ochs noch Esel auf !

doc
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 7. März 2009, 09:28

Re: Deutschland

#18 Beitrag von doc » Montag 9. März 2009, 00:15

...da kann ich dem heiligen goast nur recht geben :D

Abgemahnter
Beiträge: 3
Registriert: Montag 9. März 2009, 08:45

Re: Deutschland

#19 Beitrag von Abgemahnter » Montag 9. März 2009, 09:04

mangaa hat geschrieben:
Steuerzahler hat geschrieben: Heisst das jetzt zu Punkt 2, dass die Ansprüche "nichtens" seitens meiner Gläubiger sind und ich alle weiteren Schreiben ignorieren kann, oder erst ab 31. Dezember 2008 gezählt wird und die Verjährung dann erst 31. Dzember 2011 abgegolten währe?
Die Verjährung beginnt ja nicht mit der Abmahnung

BGB § 199 Beginn der regelmäßigen Verjährungsfrist und Höchstfristen
(1) Die regelmäßige Verjährungsfrist beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem
1. der Anspruch entstanden ist und
2. der Gläubiger von den den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste.


Entscheidend ist hier wohl Punkt 2. Wann hat der Gläubiger von seinem Anspruch Kenntnis erlangt?
Das dürfte spätestens dann der Fall gewesen sein, als er Akteneinsicht hätte nehmen können.
Wann lag deine Akte mit deinem Namen beim SW? War dies schon im Jahre 2005, dann hätte die Verjährung mit dem 31.12.2005 begonnen und am 01.01.2009 geendet.

Allerdings ergibt sich hier das Problem das keiner weiß wann SW Kenntnis erlangt haben. Wie schnell hat der Staatsanwalt gearbeitet? Wann waren die Akten bei SW?

Wenn du angeblich April 2008 abgemahnt wurdest , beginnt deine Verjährung ganz sicher mit dem 31.12.2008 Uhr 00.00 und endet 01.01.2012
Wenn man davon ausgeht, dass die Anwaltskanlei ihre Kosten einfordert, dann ist der Zeitpunkt des ersten Mahnbescheides für die Verjährung ausschlaggebend.
Wurde z.B. Ende 2007 geloggt, Anfang 2008 wurde abgemahnt, dann beginnt mit Ende 2008 die Verjährung.
Verjährung Anfang 2012. Wobei meines Wissens das gerichtliche Mahnverfahren die Verjährung hemmt und um weiter 6Monate hinauszögert.
Wie gesagt, so habe ich die Sache verstanden, für Korrekturen bin ich offen.

Steuerzahler
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 15:37

Re: Deutschland

#20 Beitrag von Steuerzahler » Montag 9. März 2009, 10:44

Hi,

was könnte ich evtl. noch unternehmen ,um an meine angebliche Abmahnung zu kommen Soll ich die Schutt-Brüder mal direkt anschreiben, Techland scheidet ja aus, sind ja in Polen ansässig? Oder die Infoscore nochmal kontaktieren, die ja überhaupt garnicht auf meine Forderung reagiert haben. Ich muss doch wissen, was ich gemacht haben soll, könnte ja auch ein gutes Argument bei einem evtl. Gerichtsstreit sein, wenn ich nix gekriegt habe und kriegen werde. Vielleicht könnte ein Anwaltsschreiben ja mehr Druck auf die Bande ausüben? Alles ander wäre ungerecht meiner Person gegenüber.

Steuerzahler

Antworten