Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

Antworten
Nachricht
Autor
surabaya jim
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 8. November 2013, 23:31

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3481 Beitrag von surabaya jim » Sonntag 7. April 2019, 00:25

hi thatcher, der angebliche verstoß ist aus dem jahr 2010.
2013 hat wohl debcon das von skw-schwarz übernommen.

seit 2015 bekomme ich überhaupt keine briefe mehr.

Thatcher
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 25. August 2016, 22:52

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3482 Beitrag von Thatcher » Sonntag 7. April 2019, 09:33

Ah ok. Na dann wirds erledigt sein.

Thatcher
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 25. August 2016, 22:52

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3483 Beitrag von Thatcher » Freitag 3. Mai 2019, 17:08

Die Debcon möchte jetzt 200 Euro statt 6xx Euro Lizenzgebühren Zinsen bla bla bla. Diesmal ist es das aller aller letzte Angebot. Ansonsten müsste man - mal wieder - mit einer Klage rechnen. Gähn.

Jonnyman
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 31. August 2013, 17:51

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3484 Beitrag von Jonnyman » Dienstag 25. Juni 2019, 19:11

Hallo zusammen ich habe heute einen brief vom Amtsgericht bekommen. In dem steht das die Voraussetzungen für die Abgabe des Verfahrens liegen nunmehr vor. Was heist das jetzt für mich. Hatte Anfang des Jahres Widerspruch auf den Mahnbescheid eingereicht. Abgemahnt wurde ich 2010. Danke für eine Info von euch. Gruß jonnyman

Thatcher
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 25. August 2016, 22:52

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3485 Beitrag von Thatcher » Mittwoch 26. Juni 2019, 01:08

Geh doch mal zum Anwalt. Macht jetzt vlt Sinn.

Jonnyman
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 31. August 2013, 17:51

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3486 Beitrag von Jonnyman » Mittwoch 26. Juni 2019, 05:35

Ja werde ich auch machen. Aber vielleicht hat ja jemand Erfahrungen damit und kann mal berichten? Gruß

Simeon
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 19. Juli 2016, 16:00

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3487 Beitrag von Simeon » Mittwoch 26. Juni 2019, 12:49

Würde mich echt wundern, wenn Debcon wirklich vor Gericht zieht. Bisher waren sie ja nicht gerade für Klagefreudigkeit bekannt und alle bisher angestrebten Klagen wurden zurückgezogen.
Auch ich habe das ganze Prozedere mit Abmahnung in 2010 und den unzähligen Drohbriefen seitens Debcon durchgemacht.
Im Jahr 2013 kam dann der Mahnbescheid, dem ich widersprochen habe und seit März 2017 habe ich keine Post mehr gekommen.
Also ich kann mir nicht wirklich vorstellen, daß eine Klage kommt. Aber einen Anwalt zu kosultieren ist dennoch eine gute Idee. Zur eigenen Absicherung.

Mistreated
Beiträge: 32
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 18:20

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3488 Beitrag von Mistreated » Samstag 29. Juni 2019, 01:11

Hallo Zusammen,

warum ist eigentlich die Seite von chmiel-consultinge.de Under Construction http://www.chmiel-consulting.de/

LG
Mistreated

Morlog
Beiträge: 30
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2019, 01:07

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3489 Beitrag von Morlog » Sonntag 30. Juni 2019, 23:46

Weil sie den Laden warscheinlich dicht gemacht haben.

Morlog

Ps. Ich hab deine alten Beiträge gefunden

dynamicduo
Beiträge: 14
Registriert: Donnerstag 10. September 2015, 22:03

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3490 Beitrag von dynamicduo » Dienstag 2. Juli 2019, 15:03

Mahlzeit zusammen,
ist schon lustig:
https://www.ebay.de/itm/TOP-DOMAIN-MAHN ... 2712456577

Grüßle
DD

abc123
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 24. Februar 2015, 11:30

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3491 Beitrag von abc123 » Dienstag 2. Juli 2019, 15:19

Die Verkaufen nur eine Internet-Domain deren Rechte Sie anscheinend besessen haben. Die bauen anscheinend ihre Homepage um.
Mal sehen was da kommt

Mistreated
Beiträge: 32
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 18:20

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3492 Beitrag von Mistreated » Donnerstag 18. Juli 2019, 00:20

Hallo Zusammen,

habe gerade den interessanten Eintrag von Steffen gefunden. Steht auf Seite 173 hier drin "(...) Debcon GmbH Postfach 200118 46223 Bottrop

[Adresse]

Via Telefax: [Nr.]


Bottrop, den xx.08.2018"



Gab es da eigentlich noch die Debcon oder wen eigentlich?

Dinslaken, Witten und Bottrop, Marquort kennen wir doch sicherlich alle schon. Aber warum kommt dann so ein Beitrag. www.caritas-nrw.de/cms/contents/caritas-nrw.de/medien..
Bottrop. Über das Musiklabel Jubox 45 der Firma Chmiel Consulting hatte der Inhaber Andre Chmiel vor der Saison angekündigt, für jedes geworfene Tor der Handball-B-Jugend einen Euro zu spenden. In der Saison 2014/2015 fielen 574 Tore. Ein schöner Erfolg für die Spieler und ein Gewinn für die Kinder im Caritas-Kinderdorf, das um 574 Euro „reicher“ ist. Wo ist das Label Jubox45?

oder https://www.ra-plutte.de/abmahnung-ra-s ... onsulting/

Da steht dann auch Für die Firma Andre Chmiel Consulting, Steinstrasse 4, 58452 Witten fordert Rechtsanwalt Sebastian Wulf,

Das ist doch alles nur noch Müll. Dazu müssen wir uns mal noch ein paar Gedanken machen. Digiprotect und Digirights.


Wie passt das dann zu denen? https://www.medienrecht-urheberrecht.de ... -2019.html

Ich bin gespant.

LG
Mistreated

Mistreated
Beiträge: 32
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 18:20

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3493 Beitrag von Mistreated » Sonntag 21. Juli 2019, 00:15

Hallo Zusammen,

wegen diesem komischen Dokument und dem Link, gebt einfach mal Chmiel, 574 Tore ein und dann hat man das pdf-Dokument.

auf Bundesanzeiger gibt es auch so einen interessanten Eintrag zu Debcon aus 2013 bzw. Veröffentlichung Januar 2015
"DieHerren
Guido Wienefoet, geb. 03.05.1969 (bis 31.10.2014)
Andre Chmiel,geb. 11.06.1971 (bis 31.10.2014) und
Frau Vanessa Wagener, geb. 02.11.1990 (ab31.10.2014)

Unter anderem findet man da auch einen Hinweis auf Haftungsverhältnisse.
Haftungsverhältnisse
Mietbürgschaft zugunsten von Herrn Markus Oxe, Kamen, in Höhe von ma. 1.500,00 €. Weitere Verbindlichkeiten aus der Begebung und Übertragung von Wechseln, aus Bürgschaften,Wechsel- und Scheckbürgschaften und aus Gewährleistungsverträgen sowie Haftungsverhältnisseaus der Bestellung von Sicherheiten für fremde Verbindlichkeiten bestehen nicht.

Wer ist dieser Markus Oxe, der da benannt wird?

Schaut auch mal auf Bundesanzeiger nach. Warum gibt es da Eintragungen mit Bezug auf Witten als Zweigstelle, und warum wurden die berichtigt? In Bottrop steht Bilanzsumme, Summe Passiva 1.086.431,11 und dazu

Geschäftsführer

Die Damen

Frau Vanessa Wagener, geb. 02.11.1990 bis 31.05.2018

Frau Angela Chmiel, geb. 15.02.1991 ab 01.04.2018

sind zu allein vertretungsberechtigten Geschäftsführerin bestellt. Sie ist von den Beschränkungen des § 181 HGB befreit.

Schaut man zu der Zweigstelle in Witten

Da steht dann

Bilanzsumme, Summe Passiva 1.086.431,11

6. Sonstige Angaben
Geschäftsführer
DieDamen
Frau Vanessa Wagener, geb.02.11.1990 (bis 31.03.2018)
Frau Angela Chmiel, geb. 15.02.1991 (ab 01.04.2018)
sind zu allein vertretungsberechtigten Geschäftsführerin bestellt. Sie ist von den Beschränkungen des § 181 HGB befreit.


beide Eintragungen zu Bottrop, im Juli 2018

Gleiche Summen für Bottrop und Zweigstelle in Witten. Beteiligte auch gleich? Oder 2x 1.086.431,11. Mir erscheint es fragwürdig.

Beide Einträge berichtigt? Warum bei der Wagener unterschiedliche Daten? Tippfehler? Kann das auch noch jemand nachverfolgen? Gibt es dazu Hinweise?

Mistreated

Thatcher
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 25. August 2016, 22:52

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3494 Beitrag von Thatcher » Samstag 24. August 2019, 10:42

Die Debcon fordert wieder. Diesmal 200 statt 6xx für angebliches Filesharing aus 2013. Zahlbar bis zum 30.8.

debcon
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 3. Oktober 2019, 09:23

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3495 Beitrag von debcon » Donnerstag 3. Oktober 2019, 09:34

Moin zusammen,
ich bin auch so ein leidlich genervter der Digirights Administration GmbH/Debcon und habe gestern
mal wieder ein neues Schreiben bekommen.
Hat jemand dieses auch bekommen und hat jemad Rat wie vorzugehen ist . Wieder mal Einspruch einlegen?
Oder einfach abheften?
Lieben Dank für jegliche Infos
Martin

debcon
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 3. Oktober 2019, 09:23

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3496 Beitrag von debcon » Donnerstag 3. Oktober 2019, 09:53

Moin,
habe gestern auch mal wieder ein Schreiben von der Debcon erhalten. Würde dieses gerne mal hoch laden, weis aber nicht wie das hier funktioniert.
Kann mir das jemand sagen?
Grüße
Martin

Benutzeravatar
Admin
Administratoren
Beiträge: 53
Registriert: Dienstag 1. Februar 2011, 20:58

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3497 Beitrag von Admin » Freitag 4. Oktober 2019, 07:21

Nutze z.B. https://www.imgbox.de/ und verlinke dann.

DanielSFan
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 17. März 2018, 16:56

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3498 Beitrag von DanielSFan » Samstag 5. Oktober 2019, 14:08

Habe heute nach über einem Jahr auch wieder Post von der Debcon erhalten. Typisches blabla wie die letzten Male auch, jetzt will man endgültig vor Gericht gehen, sie werden die ganzen Kosten tragen müssen, fechten sie bitte nicht an sie können eh nicht gewinnen also zahlen sie lieber diesen tollen Vergleich von 400€ anstatt Tausend irgendwas. Genau die selbe Angstmacherei wie immer, gibt es mittlerweile überhaupt bekannte Klagefälle die auch wirklich durchgezogen wurden von der Debcon?

DanielSFan
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 17. März 2018, 16:56

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3499 Beitrag von DanielSFan » Samstag 5. Oktober 2019, 14:57

Hier ist der Brief:
https://imgur.com/a/euJB6eZ

Was neu ist, ist dass ich angeblich keine Auskunft gegeben hätte, obwohl ich nach dem ersten Brief direkt meinen Widerspruch eingesendet habe und sie mir jetzt damit Angst machen wollen dass ich selbst bei Gewinn vor Gericht die Kosten zu tragen hätte. Außerdem sind die mittlerweile zu faul in der Anrede meinen Namen zu benutzen, also sind wohl wieder hunderte dieser Briefchen versendet worden.

Sollte ich nochmal eine Antwort verschicken, in der ich detailliere dass ich nicht der einzige im Haushalt bin etc.(das wollen die ja scheinbar wissen) oder auf mein Zeugnisverweigerungsrecht poche oder soll ich es einfach dabei belassen?

bug77
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 29. Februar 2012, 14:39

Re: Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

#3500 Beitrag von bug77 » Samstag 5. Oktober 2019, 19:47

Exakt den gleichen Brief hätte ich auch heute im Briefkasten. Sogar die Unterschrift exakt gleich.

Naja da das weder ein mahnbescheid ist, noch einen Titel hat, Hefte ich es einfach ab.

Ich habe gelernt, ernst bei Inkasso oder Gericht muss man widersprechen oder antworten.
Das alles sind nur bettelbriefe.

Nach knapp 10 Jahren geben die es nicht auf, ich finds eine sauerei das es solche Läden überhaupt geben darf!

Außerdem sind doch 400€ sowieso zu viel, ich dachte der Schaden wurde auf 100€ Pro Titel gedeckelt?

Antworten