Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Steffen
Administratoren
Beiträge: 11286
Registriert: Freitag 6. März 2009, 23:56
Wohnort: Steffen Heintsch, An der Kirche 11, 07343 Wurzbach / Thüringen
Kontaktdaten:

Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#1 Beitrag von Steffen » Donnerstag 5. August 2010, 01:11

1. Boardregeln beachten. Link
2. Zur persönlichen Überprüfung der Datenbank: Wer mahnt was ab?
3. Abmahnfibel der Initiative AWDP: Link
4. Zivilrecht für (und von) Anfänger: Link
5. Musterschreiben einer modifizierten Unterlassungserklärung: Link
6. FAQ - Fragen und Antworten: Link

7. RA Dr. Alexander Wachs: Anwaltliche Beurteilung der abmahnenden Kanzlei

maddin
Beiträge: 150
Registriert: Donnerstag 9. Dezember 2010, 17:32

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#2 Beitrag von maddin » Donnerstag 9. Dezember 2010, 18:13

Moin,

bin scheinbar der erste hier und halte mich hier im Forum etwas zurück (Feind liest sicher mit), habe aber meinen Fall in der Datenbank verewigt.
Abmahnung PC Game, Angebot 650€. ModUE verschickt und harre der Dinge.

Gruß Maddin

schiller
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 26. Januar 2010, 19:17

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#3 Beitrag von schiller » Dienstag 28. Dezember 2010, 16:58

Wurde auch von der Kanzlei ermahnt.

Habe die mod UE abgeschickt und nicht gezahlt. Darauf folgte ein Schreiben, dass sie die mod UE erhalten hätten, dennoch auf das Geld pochen. Habe dem weiter keine Beachtung geschenkt.

Heute flatterte dann gerichtlicher Mahnbescheid in mein Haus vom Amtsgericht Corburg. Die summe ist nun von 650 auf 783 Euro angestiegen.
Wenn ich es richtig verstanden habe, dann muss ich ankreuzen "Ich wiedersprechhe dem Anspruch insgesamt", oder??
Ist das jetzt schon was ernsteres oder sollte man weiterhin nicht beachten?
Was könnte der nächste Schritt sein? Die Angst vor einem Gerichtstermin geht doch immer mit einem mit...

Hoffe einer kann dazu was sagen! Danke

skippie2k
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 19:40

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#4 Beitrag von skippie2k » Dienstag 18. Januar 2011, 19:51

Moin,

Hab heute von oben genannter Kanzlei 2 Briefe erhalten in denen sie jeweils 800,- und die unterschriebene UE fordern.
Allerdings kamen die Briefe NICHT per Einschreiben.

Bin unbewandert in solchen Sachen, aber theoretisch sollte die Sache doch vom Tisch sein wenn denen nicht geantwortet wird, da ich die Briefe ja offiziell nie bekommen habe ?!

lG skippie

Benutzeravatar
jediyeti
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 10:52

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#5 Beitrag von jediyeti » Dienstag 18. Januar 2011, 20:37

Servus abmahnungs-experten und abmahnungs-opfer,

habe heute ebenfalls eine abmahnung von den besagten .rka-"Abzocker" Anwäte erhalten, ich soll 650 € für ein PC-Game bezahlen, nach dem aktenzeichen gibt es noch 15.000 andere opfer dieser besagten abzocker-masche.
ich werde einen fach-anwalt einschalten, damit diese sache schneller vorrangeht.

gruß Yeti

maddin
Beiträge: 150
Registriert: Donnerstag 9. Dezember 2010, 17:32

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#6 Beitrag von maddin » Dienstag 18. Januar 2011, 22:37

@Yeti, Eine und erste Abmahnung ? Warum dann nicht modUE und gut ? Akteneinsicht wird hier auch empfohlen. Erfahrungen mit Anwälten werden hier im Forum zur Genüge bschrieben.

@Skippie2k, nachdem was ich hier im Forum so gelesen habe, müssen die nicht per Einschreiben kommen.

Benutzeravatar
jediyeti
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 10:52

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#7 Beitrag von jediyeti » Dienstag 18. Januar 2011, 23:50

maddin hat geschrieben:@Yeti, Eine und erste Abmahnung ? Warum dann nicht modUE und gut ? Akteneinsicht wird hier auch empfohlen. Erfahrungen mit Anwälten werden hier im Forum zur Genüge bschrieben.
ich dachte: diesmal beauftrage ich einen der auf meiner seite ist, mir fehlt die zeit und die lust diesen schwachsinn auszusitzen.
ich gehe auch nicht blind zum anwalt, erst die kosten dann der auftrag, wenn alles zu teuer wird, stelle ich mich mit einem schild vor die uni und werbe junge rechtsverdreher an.

der anwalt sollte mir erstmal beim erstellen der mod. UE helfen und zweitens erwarte ich eine fachkundige einschätzung meiner lage, hier in forum habe ich bisher kein direktes statement von einem fachkundigen juristen gefunden.

maddin
Beiträge: 150
Registriert: Donnerstag 9. Dezember 2010, 17:32

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#8 Beitrag von maddin » Mittwoch 19. Januar 2011, 00:18

Also doch nicht die erste Abmahnung ?
Nach modUE muß man den Kram eh aussitzen...bis die 3 Jahre rum sind.
Fachkundige Einschätzung, ist schwierig in einem öffentlichen Forum, da darf nicht auf Einzelfälle eingegangen werden.

skippie2k
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 19:40

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#9 Beitrag von skippie2k » Mittwoch 19. Januar 2011, 01:57

@maddin
moin, danke fuer die antwort. weisst du noch in welchen threads du was dazu gelesen hast? glaube allerdings auch langsam ein erfahrener anwalt wär sicherer ..

lG

AchlsRose
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 19. Januar 2011, 12:50

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#10 Beitrag von AchlsRose » Mittwoch 19. Januar 2011, 12:58

Hallo Leute,
habe heute zum ersten Mal überhaupt einen Abmahnbrief erhalten. Anwaltskanzlei sind die Scharlatane von .rka. Als aller erstes möchte ich allen hier, die mit solch große Mühe und Ausdauer anderen helfen, meine absolute Bewunderung ausprechen!!! Ihr macht echt einen Wahnsinns-Job! Respect! :an


Also,
zu meinem Fall ist zu sagen, dass ich für ein heruntergeladenes Spiel 800€ zahlen soll. In älteren Threads habe ich die allgemeine Auffassung so verstanden, dass der Großteil zahlt. In den aktuelleren hingegen harren wohl mehr und mehr Leute aus bzw sind auf einen Vergleich aus.
Ich persönlich würde einem Vergleich auch zustimmen. Möchte aber, da ich Student bin aus Finanzgründen, den besagten Betrag nicht zahlen, bzw. auch nicht zwingend zu einem Anwalt gehen.

Was ratet ihr mir? (völlig unmaßgeblich natürlich)

Vielen Dank schonmal im Voraus

AchlsRose
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 19. Januar 2011, 12:50

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#11 Beitrag von AchlsRose » Mittwoch 19. Januar 2011, 13:58

Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten. Gibt es denn aktuelle Erfahrungsberichte, von Leuten, die den Preis drücken konnten? Bzw. was haltet ihr generell von der Idee ein schreiben zu verfassen in dem ich meine finanzielle Lage darstelle...würde das was bringen.

Ja hab so oder so vor die mod UE zu schicken...
Abmahnung von .rka am 19. Januar 2011 erhalten und stinksauer!! 800€ - Schweinerei!!!

AchlsRose
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 19. Januar 2011, 12:50

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#12 Beitrag von AchlsRose » Mittwoch 19. Januar 2011, 14:06

Im Ernst? Wow...Demnach kann ich mich also damit abfinden, entweder .rka 800€ in den Rachen zu werfen, oder meinem Anwalt und .rka vielleicht zusammen 600-700€ zu zahlen...dafür aber mit mehr aufwand.

Nich gerade tolle Optionen :D
Abmahnung von .rka am 19. Januar 2011 erhalten und stinksauer!! 800€ - Schweinerei!!!

AchlsRose
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 19. Januar 2011, 12:50

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#13 Beitrag von AchlsRose » Mittwoch 19. Januar 2011, 14:10

Ok...vielen Dank dafür...

Inwiefern würde es denn Sinn ergeben eine Ratenzahlung vorzuschlagen? Gehen die darauf ein?
Abmahnung von .rka am 19. Januar 2011 erhalten und stinksauer!! 800€ - Schweinerei!!!

schmidie
Beiträge: 15
Registriert: Sonntag 26. September 2010, 15:18

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#14 Beitrag von schmidie » Mittwoch 19. Januar 2011, 14:17

Aber bitte nur mit schriftlichen Vertrag über die höhe und länge der Ratenzahlung.
Gruss Schmidie.....

AchlsRose
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 19. Januar 2011, 12:50

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#15 Beitrag von AchlsRose » Mittwoch 19. Januar 2011, 14:38

Vielen Dank für eure Hilfe...werde nachher mal einen Anwalt anrufen und mich dann nochmal hier melden...
Abmahnung von .rka am 19. Januar 2011 erhalten und stinksauer!! 800€ - Schweinerei!!!

maddin
Beiträge: 150
Registriert: Donnerstag 9. Dezember 2010, 17:32

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#16 Beitrag von maddin » Mittwoch 19. Januar 2011, 15:15

Mein Stand der Dinge bei RKA :
Im November 2010 Abmahnung erhalten, modUE im Doppelversand geschickt und nix gezahlt.
Die modUE hab ich nach der Vorlage hier auf dieser Page selber geschrieben.
Seitdem ist Schweigen im Walde.
Von Kornmeier hab ich im gleichen Zeitraum ein weiteres Schreiben erhalten, aber auch über einen Monat nichts mehr gehört.

Nur mal so als Erfahrungsbericht.

AchlsRose
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 19. Januar 2011, 12:50

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#17 Beitrag von AchlsRose » Mittwoch 19. Januar 2011, 18:14

Ist es denn üblich, dass die über einen Monat mit einem weiteren Schreiben auf sich warten lassen? Oder kann das was mit dem Jahreswechsel, den Feiertagen oder auch etwaigen Urlaub in dem .rka-XXXXXX zu tun haben?

Konnte leider keinen Anwalt mehr kontaktieren...war zu spät. Ist auf morgen verschoben.

EDIT by Grazer57
bitte die Wortwahl bedenken. Danke!

Zu der Dauer weiterer Schreiben:
Das kann dauern ---- die haben ~3 Jahre Zeit Dir etwas zu schreiben
und ggf. Klage einzureichen. Stichwort: Verjährungsfrist
Abmahnung von .rka am 19. Januar 2011 erhalten und stinksauer!! 800€ - Schweinerei!!!

AchlsRose
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 19. Januar 2011, 12:50

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#18 Beitrag von AchlsRose » Mittwoch 19. Januar 2011, 18:47

Sorry...Ja das mit der Verjährungsfrist is mir klar. Allerdings kauf ich denen nicht ab, dass die überhaupt irgendwann Klage einreichen werden und deshalb so schnell wie möglich Geld sehen wollen, oder lieg ich da falsch?
Abmahnung von .rka am 19. Januar 2011 erhalten und stinksauer!! 800€ - Schweinerei!!!

maddin
Beiträge: 150
Registriert: Donnerstag 9. Dezember 2010, 17:32

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#19 Beitrag von maddin » Mittwoch 19. Januar 2011, 22:06

Ich denke das siehst Du genau richtig, werf doch mal einen Blick in die 2010er Statistik...
Mitleser hatte auch im allgemeinen Thread einige Zahlen zusammengefasst, wenn ich mich recht entsinne gabs 575000 Abmahnungen und 9 Klagen.

Nach der ersten Abmahnung bin ich zum Glück gleich hier gelandet und hab nach dem Versand meiner modUE glaub ich fast jeden Thread hier und zig verweisende Links komplett gelesen, also mach Dich einfach in den anderen Threads mal schlau, da wird eigentlich fast jede Deiner Fragen beantwortet.

maddin
Beiträge: 150
Registriert: Donnerstag 9. Dezember 2010, 17:32

Re: Abmahnungen von Reichelt/Klute/Aßmann Rechtsanwälte

#20 Beitrag von maddin » Montag 31. Januar 2011, 16:53

Update :
Hab inzwischen einen Mahnbescheid bekommen ohne ein zweites Schreiben nach Abgabe der modUE. Bin darüber etwas verwundert.
Werde wohl Widerspruch einlegen und mich zur Beruhigung besaufen ;)

Antworten