Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

Antworten
Nachricht
Autor
d000883
Beiträge: 41
Registriert: Montag 6. September 2010, 21:38

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#81 Beitrag von d000883 » Dienstag 24. September 2013, 11:42

muensteraner hat geschrieben: Die IP kann nicht erfunden sein. Sie musste ja vergeben sein und deinem Anschluss zum fraglichen Zeitpunkt zugeordnet gewesen sein, sonst hätte der Provider nicht deinen Namen als Anschlussinhaber herausgegeben.
Da stimme ich dir zu. Die IP hat man (sehr wahrscheinlich) zum angegebenen Zeitpunkt gehabt.
Wenn man sich aber mal die IP-Listen, die CSR zu der fraglichen Zeit so eingereicht hat, mal genauer ansieht (-> Akteneinsicht!!), dann kommt sehr schnell der Verdacht auf, dass hier einfach ein kleines Ping-Programm gelaufen ist, dass in einem IP-Bereich einfach die Nummern hochgezählt hat und diese IPs dann angepingt hat. Und bei erfolgreichem Ping diese dann einfach (mit Zeitstempel) in eine Excel-Liste eingetragen hat. Diese wurde dann noch nach einem Zufallsprinzip sortiert, damit diese "Reihen" nicht gleich auffallen - und ab damit zum Gericht.
Fertig...
Genau so sehen jedenfalls meine Listen (und zahlreiche andere )aus.
Das ist dem OLG Köln ja schon mal aufgefallen (http://medien-internet-und-recht.de/pdf ... ok-022.pdf.
Seither ist es ja auch sehr viel stiller geworden, was Abmahnungen von CSR angeht...

Benutzeravatar
Steffen
Administratoren
Beiträge: 11223
Registriert: Freitag 6. März 2009, 23:56
Wohnort: Steffen Heintsch, An der Kirche 11, 07343 Wurzbach / Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#82 Beitrag von Steffen » Dienstag 24. September 2013, 11:46

Wenn es kein Problem ist, kann und muss man es in seinem konkreten Einzelfall vor Gericht beweisen!

VG Steffen

Wuschel
Beiträge: 56
Registriert: Freitag 12. November 2010, 11:18

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#83 Beitrag von Wuschel » Dienstag 24. September 2013, 12:24

ich habe mal eine technische Frage zu dem og Urteil.

Ich habe mir das logfile mal genauer angesehen, nachdem ich das hier gelesen habe.. wir haben eine dynamische IP, das weiß ich zumindest... mal wird in meinem logfile die selbe IP länger aufgeführt und dann sprunghaft immer nur 1sec ein Log mit ständig wechselnder IP...
wie kommt sowas zustande?

Benxter
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 20. September 2013, 14:10

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#84 Beitrag von Benxter » Dienstag 24. September 2013, 12:35

mach mal ein Beispiel!

d000883
Beiträge: 41
Registriert: Montag 6. September 2010, 21:38

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#85 Beitrag von d000883 » Dienstag 24. September 2013, 12:52

Steffen hat geschrieben:Wenn es kein Problem ist, kann und muss man es in seinem konkreten Einzelfall vor Gericht beweisen!

VG Steffen
Darüber habe ich auch mit meinem Anwalt gesprochen. Ist aber wohl nicht so einfach machbar...
In dem OLG Köln Fall ist ja nur gegen den Auskunftanspruch geklagt worden. Und das kann man wohl nach gut drei Jahren nicht mehr.
Ich könnte Widersruch gegen die modUE einlegen, dann würde ich aber eine einstweilige Verfügung riskieren. Oder so ähnlich. Ich beschäftige mich eigentlich seit zwei Jahren nicht mehr wirklich mit der Angelegenheit.
Wenn ich von mir aus wirklich "aktiv" vorgehen wollte, müsste ich aus dem "Indiz" der Auffälligkeiten zu einem "Beweis" der fehlerhaften Datenerhebung kommen und ein vorsätzliches Handeln beweisen. Alles nicht ganz einfach und risikolos...
Ich hatte vor einem halben Jahr mal Kontakt mit einem "Leidensgenossen", der tatsächlich mit CSR vor Gericht war. Ich habe ihm noch meine ganzen analysierten IP-Listen geschickt - leider hat der Richter bei der Vergleichsverhandlung nicht einmal einen Blick darauf geworfen... gk..)( !!
Auch dem Oberstaatsanwalt reicht die Sachlage nicht aus, hier tätig zu werden... gk..)(
Also warte ich auf den 31.12.2013 - Ist ja nicht mehr lange!!

Benxter
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 20. September 2013, 14:10

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#86 Beitrag von Benxter » Dienstag 24. September 2013, 12:56

Ich warte auch darauf :)

Wuschel
Beiträge: 56
Registriert: Freitag 12. November 2010, 11:18

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#87 Beitrag von Wuschel » Dienstag 24. September 2013, 13:03

Benxter hat geschrieben:mach mal ein Beispiel!
ich hoffe du meinst mich. bspw 15:21:01-15:22:02 IP xyz 15:37:45-15:37:51 IP ABC... dann folgt tagelange Ruhe dann sind logs mit der selben IP ÜBER 24 Std. dann sind kurz Logs mit der IP unter 24 Std. aber keine Regelrmäßigkeiten erkennbar..
immer tagelange Ruhe dazwischen.. und immer zu Uhrzeiten wo wir entweder arbeiten oder schlafen waren... zwischen 01h morgens bis ca. 04-05h und dann wieder 11-15h so in dem Dreh

muensteraner
Beiträge: 752
Registriert: Dienstag 3. September 2013, 14:34

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#88 Beitrag von muensteraner » Dienstag 24. September 2013, 13:20

Wuschel hat geschrieben:
Benxter hat geschrieben:mach mal ein Beispiel!
ich hoffe du meinst mich. bspw 15:21:01-15:22:02 IP xyz 15:37:45-15:37:51 IP ABC... dann folgt tagelange Ruhe dann sind logs mit der selben IP ÜBER 24 Std. dann sind kurz Logs mit der IP unter 24 Std. aber keine Regelrmäßigkeiten erkennbar..
immer tagelange Ruhe dazwischen.. und immer zu Uhrzeiten wo wir entweder arbeiten oder schlafen waren... zwischen 01h morgens bis ca. 04-05h und dann wieder 11-15h so in dem Dreh
ich habe ja schon gestern gesagt, man sollte eben sobald man die Abmahnung erhält sich darum kümmern, wie es sein kann , dass jemand auf meinen Anschluss Zugriff hatte. Hatte ich einen Trojaner/Virus, wurde mein Router gehackt , war es vielleicht jemand der Zugang zu meiner Wohnung hat. Das sind alles dinge, die man möglichst zeitnah klären sollte, auch wenn es, weil zwischen Logging und abmahnung oft Monate liegen, zugegebenermaßen schwierig ist. Man sollte dies schlicht auch zum Selbstschutz machen um evntl. weitere unberechtigte Zugriffe auf den eigenen Anschluss zu verhindern. Ein schlecht gesichertes WLAN ist nun mal eine Einladung.

Wuschel
Beiträge: 56
Registriert: Freitag 12. November 2010, 11:18

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#89 Beitrag von Wuschel » Dienstag 24. September 2013, 13:23

wie ich bereits schon geschrieben haben, danach wurde sofort "der Router" getauscht.. obwohl wir die Fritz mit einem eigenen PW gesichert war... nachdem der Router getausch war, kam ja auch nie wieder was.. auch nicht, seit wir wieder einen neuen PC haben.. never.. davor nicht und nach Routertausch auch nicht.

Was soll man noch machen? Mein Mann ist Netzwerkinformatiker und ich arbeite im Bereich Datenschutz und Sicherheit.. beide keine I-Netjunkies, in Relation "alt".. er achtet penibel auf jede Einstellung am PC, selbst beim neuen Notebook ist Kamera ausgeschaltet im Bios und zusätzlich abgeklebt.. aber wir sind ein normaler Haushalt und nicht Fort Knox

Benxter
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 20. September 2013, 14:10

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#90 Beitrag von Benxter » Dienstag 24. September 2013, 18:48

Ich hab jetzt nochmal die Abmahnung von CSR für MV Gröger... aus dem Jahr 2010 angeschaut.
Bei mir steht weder das zuständige Landgericht noch ein Aktenzeichen (Nur das Zeichen von CSR).
DA CSR anscheinend die Sache an ein Inkasso-Unternehmen abgetreten hat, müssten die doch in der Lage sein, mir Landgericht und Aktenzeichen zu nennen, korrekt?
Da ich in meinem Widerspruch an das Inkasso-Unternehmen nach § 34 BDSG eine Eigenauskunft aller Daten, über meine Person anfordere, müssten die mir doch o.g. Daten dann zukommen lassen, korrekt?

Benxter
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 20. September 2013, 14:10

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#91 Beitrag von Benxter » Mittwoch 25. September 2013, 10:20

jetzt wurde der beitrag von dir so editiert, dass ich damit nix mehr anfangen kann. :)

Benxter
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 20. September 2013, 14:10

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#92 Beitrag von Benxter » Dienstag 22. Oktober 2013, 12:07

bekam heute wieder Post von Focus Inkasso, als Antwort auf meinen Widerspruch.
Ich solle weiterhin den Betrag bezahlen. Ein Ein-Seiter mit Angabe von Datum, IP, Provider und Titel des urheberrechtlich geschützten "Werkes" lag auch dabei.

Wenn ich jetzt nach diversen Einträgen hier gehe, soll ich nun dieses Schreiben ignorieren und auf einen gerichtlichen Mahnbescheid warten und dann zum Anwalt gehen, korrekt?

Benutzeravatar
Steffen
Administratoren
Beiträge: 11223
Registriert: Freitag 6. März 2009, 23:56
Wohnort: Steffen Heintsch, An der Kirche 11, 07343 Wurzbach / Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#93 Beitrag von Steffen » Dienstag 22. Oktober 2013, 12:13

Bitte richte dich nach dem Wegweiser Inkasso.

VG Steffen

Benxter
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 20. September 2013, 14:10

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#94 Beitrag von Benxter » Dienstag 22. Oktober 2013, 12:23

Danach habe ich mich bereits beim Widerspruch des Inkasso-Schreibens gehalten. Aber es steht da nicht drin, was nun empfohlen wird.

D.h. Erster Brief vom Inkasso wurde gemäß dem Musterschreiben widersprochen. Jetzt kam erneut ein Brief als Antwort darauf.

Benutzeravatar
Steffen
Administratoren
Beiträge: 11223
Registriert: Freitag 6. März 2009, 23:56
Wohnort: Steffen Heintsch, An der Kirche 11, 07343 Wurzbach / Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#95 Beitrag von Steffen » Dienstag 22. Oktober 2013, 12:30

Was soll ich Dir denn empfehlen? Ich kenne doch inhaltlich nicht den kompletten Sachverhalt. Außerdem ist doch der Wegweiser eindeutig.

Entweder Du zahlst, oder zahlst nicht. Entweder Verjährung oder Klage. Risiko: MB oder Klage. Diese Entscheidung muss jeder selbst treffen.

VG Steffen

d000883
Beiträge: 41
Registriert: Montag 6. September 2010, 21:38

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#96 Beitrag von d000883 » Samstag 7. Dezember 2013, 11:13

Schmietenknop (und Gröger) brauchen wohl wieder Geld für ihre Weihnachtsgeschenke...
Haben meine (uneinbringliche .-:; ) an Focus - Forderungsmanagement verkauft.
Und die wollen jetzt - vier Wochen vor der Verjährung - sogar über 1500€ von mir haben.
Meine Anwältin hat ihnen schon geschrieben, dass es nix gibt Nö ich nicht
Ich lass mir von denen die schöne Vorweihnachtszeit nicht versauen!

Karlchen
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 28. Mai 2013, 20:18

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#97 Beitrag von Karlchen » Samstag 7. Dezember 2013, 21:34

Moin,

CRS ist also doch noch aktiv, wenn auch über Umwege.
Bei mir ist seit ca. einem Jahr Ruhe.

MfG

d000883
Beiträge: 41
Registriert: Montag 6. September 2010, 21:38

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#98 Beitrag von d000883 » Samstag 7. Dezember 2013, 22:32

Ja, alle Jahre zur Weihnachtszeit...
Bei mir waren sogar zwei Jahre Ruhe.

Karlchen
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 28. Mai 2013, 20:18

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#99 Beitrag von Karlchen » Samstag 7. Dezember 2013, 22:48

Ich bin gespannt, ob ich im Dezember noch was höre.
Evtl. bin ich nämlich Sylvester mit der Verjährung durch. Das weiß leider keiner so genau.

MfG

der_heilige_judas
Beiträge: 9
Registriert: Samstag 14. Dezember 2013, 21:55

Re: Abmahnungen von C-S-R Rechtsanwälte

#100 Beitrag von der_heilige_judas » Samstag 14. Dezember 2013, 22:07

Focus Inkasso schickt laut einer Info eines Bekannten kurz vor Verjährung Ende des Monates nochmal Bettelbriefe für eine Abmahnung aus 2010. Rechtinhaber ist (angeblich) PV Video GmbH. Urspünglicher Abmahner: der albekannte Schmietenknop von C-S-R.

Bei dem genannten Zahlungsziel und unter Berücksichtigung von Banklaufzeiten über die Weihnachtsfeiertage bleibt wohl keine Zeit mehr, noch in diesem Jahr einen Mahnbescheid zu beantragen. Damit wäre er wohl durch.

Ganz schön dreist, trotz geleaktem Mandanten-Vertrag zwischen PV Video und Uhrmann+Collegen aus dem Jahr 2010 es trotzdem noch mit Bettelbriefen zu probieren.

Antworten