Abmahnungen durch U+C RAe wegen Streaming

Antworten
Nachricht
Autor
Herman ze German
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 11:46

Re: Abmahnungen durch U+C RAe wegen Streaming

#681 Beitrag von Herman ze German » Mittwoch 3. Dezember 2014, 13:19

Erneute Niederlage für unseren Freund:

http://www.mittelbayerische.de/nachrich ... rmann.html" onclick="window.open(this.href); return false;

Zitat: "Nun ist klar – sofern eine Nichtzulassungsbeschwerde scheitert: Urmann und sein damaliger Mandant Frank Drescher müssen der Abgemahnten Gerichts- und Anwaltskosten erstatten. Diesem Musterprozess könnten weitere Regressforderungen von all denen folgen, die Post von Urmann erhalten hatten."

Ufo
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 21. Januar 2014, 20:33

Re: Abmahnungen durch U+C RAe wegen Streaming

#682 Beitrag von Ufo » Donnerstag 4. Dezember 2014, 11:04

Herman ze German hat geschrieben:Erneute Niederlage für unseren Freund:

http://www.mittelbayerische.de/nachrich" onclick="window.open(this.href); return false; ... rmann.html

Zitat: "Nun ist klar – sofern eine Nichtzulassungsbeschwerde scheitert: Urmann und sein damaliger Mandant Frank Drescher müssen der Abgemahnten Gerichts- und Anwaltskosten erstatten. Diesem Musterprozess könnten weitere Regressforderungen von all denen folgen, die Post von Urmann erhalten hatten."
Das Gericht sah es als erwiesen an, dass KVR eigentlich nur existierte, um ein Wettbewerbsverhältnis zu fingieren und so eine Basis zu schaffen, auf der Abmahnungen verschickt werden können. Es sei um nichts anderes gegangen, als mit geringem Aufwand Geld zu machen.

http://winfuture.de/news,84832.html" onclick="window.open(this.href); return false;

Meine ganz eigener Verdacht ist,
das die ein oder andere Torrentfalle ebenfalls aufgestellt wurde um später abzukassieren.
Und was mich noch ärgert ist,
das windige Firmen das öffentliche Telefonnetz überwachen.
---Fernmeldegeheimnis---


Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 11292
Registriert: Freitag 6. März 2009, 23:56
Kontaktdaten:

Re: Abmahnungen durch U+C RAe wegen Streaming

#684 Beitrag von Steffen » Dienstag 16. Dezember 2014, 09:16

[quoteemUfo]Meine ganz eigener Verdacht ist,
das die ein oder andere Torrentfalle ebenfalls aufgestellt wurde um später abzukassieren.
Und was mich noch ärgert ist,
das windige Firmen das öffentliche Telefonnetz überwachen.
---Fernmeldegeheimnis---[/quoteem]
Was mich ärgert, was meine Meinung darstellt, das 2014 irgendwelche Deppen immer noch Filesharen und sich dann in den Foren ausheulen!

1ööüüää1

VG Steffen

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 11292
Registriert: Freitag 6. März 2009, 23:56
Kontaktdaten:

Re: Abmahnungen durch U+C RAe wegen Streaming

#685 Beitrag von Steffen » Montag 29. Dezember 2014, 17:35

Natürlich hast Du von deinem Standpunkt aus Recht. Wir diskutieren, besser gesagt streiten doch schon seit Jahren über die eine Frage nach dem Huhn und dem Ei.

Wer war zuerst da, die Rechteverletzung oder die Abmahnung?

Was man jetzt versucht,

Seite 1:
  • => der Rechteverletzer möchte Gesetze, die ein Massenabmahnen bzw. Abmahnen unmöglich machen.
Seite 2:
  • => der in seinem Rechten verletzte, das er sein legitimes Recht - Rechtsverletzungen gegenüber seinen Werken - ahnden kann, ohne das sein Recht ins Leere läuft oder noch weitere Hürden in den Weg gelegt werden.

Und ja, Deutschland ist ein Abmahnwahnland par excellence.
Und natürlich gibt es hier auch schwarze Schafe, die sich einen Reibach machen. Aber letztendlich zeigt es, wie hier, das der Gesetzgeber manchmal die richtige Antwort (anders als bei verdienten Persönlichkeiten, wie Hoeneß oder Reus) darauf hat.

Ich glaube, dass es hier noch mehr darauf ankommt, schon beginnend im Elternhaus, Schule usw., das eine Aufklärung betrieben wird, das man nicht alles im Internet umsonst bekommt, auch wenn der Mausklick unscheinbar einfach ist, und es doch alle machen bzw. bestimmte Gesetze nun einmal vorherrschen, nachdem man sich Offline und Online richten muss. Und verletzt man diese, muss man mit möglichen Konsequenzen rechnen. Das nennt sich einfach Rechtssystem. Hier sind aber - alle - gefragt.

VG Steffen

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 11292
Registriert: Freitag 6. März 2009, 23:56
Kontaktdaten:

Re: Abmahnungen durch U+C RAe wegen Streaming

#686 Beitrag von Steffen » Donnerstag 8. Januar 2015, 18:17

Heise:News


Abmahnungen wegen Redtube-Pornostreaming:
- Durchsuchung bei Berliner Anwalt Sebastian

Bürgerrechtler
Beiträge: 140
Registriert: Montag 28. Juni 2010, 00:02
Wohnort: www.ccc.de
Kontaktdaten:

Re: Abmahnungen durch U+C RAe wegen Streaming

#687 Beitrag von Bürgerrechtler » Donnerstag 8. Januar 2015, 22:30

seko} -ö.,,ö.,,

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 11292
Registriert: Freitag 6. März 2009, 23:56
Kontaktdaten:

Re: Abmahnungen durch U+C RAe wegen Streaming

#688 Beitrag von Steffen » Freitag 9. Januar 2015, 04:53

Golem:News


Redtube-Abgemahnte zahlten 600.000 Euro

jkj:s_;

wschmitz
Beiträge: 6
Registriert: Montag 20. Januar 2014, 12:02

Re: Abmahnungen durch U+C RAe wegen Streaming

#689 Beitrag von wschmitz » Montag 2. März 2015, 17:25

UPDATE 21.01.2015: Verfahren wieder aufgenommen

https://www.ratgeberrecht.eu/urheberrec ... stand.html

Ich verfolge das mit Interesse und werden abhängig vom Ausgang des Verfahrens ebenfalls Schadenersatzklage zur Eintreibung
unserer Abwehrkosten dieser ominösen Streamingabmahnung einreichen.
Kann im Übrigen nur jedem raten, ebenfalls darüber nachzudenken.
Ein derart schädliches Verhalten eines Anwalts und der gesamtem beteiligten Gruppe darf in einem Rechtsstaat einfach nicht durchgehen...

Bürgerrechtler
Beiträge: 140
Registriert: Montag 28. Juni 2010, 00:02
Wohnort: www.ccc.de
Kontaktdaten:

Re: Abmahnungen durch U+C Rechtsanmaßer

#690 Beitrag von Bürgerrechtler » Dienstag 3. März 2015, 19:16

»Eh hohb nix unrechts doa!«
— Urmann

.-:;

-ö.,,ö.,,

ffischer
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 6. August 2010, 11:39

Re: Abmahnungen durch U+C RAe wegen Streaming

#691 Beitrag von ffischer » Donnerstag 9. April 2015, 19:55

mal wieder was neues von Urmann und Co
http://www.golem.de/news/porno-streamin ... 13407.html

:te

Bürgerrechtler
Beiträge: 140
Registriert: Montag 28. Juni 2010, 00:02
Wohnort: www.ccc.de
Kontaktdaten:

Re: Abmahnungen durch U+C Rechtsanmaßer wegen Dreaming

#692 Beitrag von Bürgerrechtler » Freitag 10. April 2015, 13:59

Thomas Urmann zu Schadensersatz verurteilt:

Code: Alles auswählen

http://www.anwalt24.de/beitraege-news/fachartikel/versaeumnis-urteil-nach-redtube-abmahnung-thomas-urmann-zum-schadensersatz-verurteilt
»Gleichzeitig ist antragsgemäß festgestellt worden, dass dem Schadensersatzanspruch des Abgemahnten eine durch Thomas Urmann vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung zugrunde liegt.«

Nur »eine«? ^^

-ö.,,ö.,,

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 11292
Registriert: Freitag 6. März 2009, 23:56
Kontaktdaten:

Re: Abmahnungen durch U+C RAe wegen Streaming

#693 Beitrag von Steffen » Samstag 11. April 2015, 09:58

Redtube-Abmahnungen: Thomas Urmann zu Schadensersatz verurteilt


09:58 Uhr



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Anwaltskanzlei Weiß & Partner® Rechtsanwälte, Patentanwalt
Katharinenstraße 16
73728 Esslingen
Tel.: +49 (0) 711 - 88241006
Fax: +49 (0) 711 - 88241009
URL: http://www.ratgeberrecht.eu
E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu


Autor: Rechtsanwalt Alexander Bräuer
Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Quelle: www.ratgeberrecht.eu
Link: https://www.ratgeberrecht.eu/urheberrec ... teilt.html

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Ex-Rechtsanwalt Thomas Urmann nach RedTube-Streaming-Abmahnung zum Schadensersatz aus vorsätzlich begangener unerlaubter Handlung verurteilt (AG Regensburg, Versäumnisurteil vom 20.03.2015, Az. 3 C 451/14; nicht rechtskräftig).

Im Dezember 2013 ist die Regensburger Anwaltskanzlei der U + C Rechtsanwälte URMANN+COLLEGEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und dabei federführend ihr namensgebender Geschäftsführer Rechtsanwalt Thomas Urmann durch eine Masse urheberrechtlicher Abmahnungen in Erscheinung getreten. Vorwurf der Abmahnungen war das Streamen von Erotik-Videos über die Videoplattform „RedTube“. Bereits das Streamen sollte nach Auffassung von (Ex-) Anwalt Urmann eine Urheberrechtsverletzung zum Nachteil der angeblichen Rechteinhaberin The Archive AG mit Sitz in der Schweiz darstellen und somit Unterlassungs- sowie Schadensersatzansprüche begründen. Die Abmahnungen führten zu großen Verunsicherungen und zogen auch das Interesse der Medien nach sich.

Innerhalb kürzester Zeit mehrten sich Zweifel an der Berechtigung der Abmahnungen. Zudem verdichteten sich Hinweise auf ein fragwürdiges Geschäftsmodell. Im Auftrage eines Mandanten haben wir deshalb im Februar 2014 Schadensersatzklage gegen den heute nicht mehr als Rechtsanwalt zugelassenen Thomas Urmann sowie gegen „seine“ U + C Rechtsanwälte Urmann + Collegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (jetzt: Z9 Verwaltungs-GmbH) zum Amtsgericht Regensburg eingereicht.

Nachdem ein erster Verhandlungstermin im Oktober 2014 die Aussetzung des Verfahrens wegen des Verdachts einer Straftat nach sich ziehen sollte, gegen die wir zur Vermeidung von Verfahrensverzögerungen im Namen unseres Mandanten mit Erfolg Beschwerde eingelegt haben, hat das AG Regensburg das Verfahren wieder aufgenommen und erneut Termin zur mündlichen Verhandlung bestimmt. Gleichzeitig hat das Gericht Thomas Urmann sowie der Z9 Verwaltungs-GmbH mehrere Auflagen gemacht.

Hierauf reagierte der ehemalige Rechtsanwalt Thomas Urmann nicht mehr. Auch die U + C Rechtsanwälte URMANN+COLLEGEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (jetzt: Z9 Verwaltungs-GmbH) ließ keine weitergehenden Erklärungen abgeben.

Am 20.03.2015 erschien für Thomas Urmann sowie die Z9 Verwaltungs-GmbH niemand zum Fortsetzungstermin, sodass das AG Regensburg ein Versäumnisurteil verkündete. Darin ist Thomas Urmann gesamtschuldnerisch mit der Z9 Verwaltungs-GmbH zum Schadensersatz verurteilt worden. Zu ersetzen sind die Kosten des Abgemahnten, die ihm zur Abwehr der Abmahnung entstanden sind. Das Amtsgericht Regensburg hat zudem antragsgemäß festgestellt, dass dem Schadensersatzanspruch eine durch Thomas Urmann vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung zugrunde liegt.



Das Versäumnisurteil ist noch nicht rechtskräftig (Stand: 08.04.2015).
 



Hier das Versäumnis-Urteil des AG Regensburg vom 20.03.2015, Aktenzeichen 3 C 451/14, im Volltext:



Amtsgericht Regensburg
Az.: 3 C 451/14


In dem Rechtsstreit

- Kläger -

Prozessbevollmächtigte:
Rechtsanwälte Weiß & Partner, Katharinenstraße 16, 73728 Esslingen, Gz.: 4002/14 AB01 AB/fb

gegen

1) Urmann Thomas, Zeißstr. 9, 93053 Regensburg
- Beklagter -

2) Z9 Verwaltungs-GmbH, vertreten durch d. d. Geschäftsführer Thomas Urmann, Zeißstr. 9, 93053 Regensburg
- Beklagte -

wegen Schadensersatz

erlässt das Amtsgericht Regensburg durch den Richter am Amtsgericht XXX am 20.03.2015 auf Grund der mündlichen Verhandlung vom 20.03.2015 folgendes


Versäumnisurteil
  • 1. Die Beklagten werden als Gesamtschuldner verurteilt, an den Kläger 416,50 € nebst Zinsen hieraus in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz seit 7.3.2014 zu bezahlen.

    2. Es wird gegenüber dem Beklagten zu 1 festgestellt, dass dem Anspruch aus vorstehender Ziffer 1 eine vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung des Beklagten zu 1 zugrundeliegt.

    3. Die Beklagten tragen die Kosten des Rechtsstreits gesamtschuldnerisch.

    4. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar.
Rechtsbehelfsbelehrung:

(…)

gez.
XXX
Richter am Amtsgericht

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 11292
Registriert: Freitag 6. März 2009, 23:56
Kontaktdaten:

RedTube-Urteil

#694 Beitrag von Steffen » Dienstag 15. Dezember 2015, 22:39

"RedTube-Abmahnung" war vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung
Thomas Urmann sowie die "Z9 Verwaltungs-GmbH" zum Schadensersatz verurteilt



22:40 Uhr



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Autor:
Rechtsanwalt Alexander Bräuer
FA für gewerblichen Rechtsschutz


Anwaltskanzlei Weiß & Partner® Rechtsanwälte, Patentanwalt
Katharinenstraße 16 | 73728 Esslingen
Tel.: +49 (0) 711 - 88241006 | Fax: +49 (0) 711 - 88241009
Web: www.ratgeberrecht.eu | E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ende des Jahres 2013 machten die "RedTube-Abmahnungen" der Firma "The Archive AG", Blumenweg 3a, 8303 Bassersdorf, durch die Kanzlei "U + C Rechtsanwälte URMANN+COLLEGEN" die Runde. Die Abmahnwelle platze im sprichwörtlichen Sinne.

Nun hat das Amtsgericht Regensburg mit Urteil vom 08.12.2015 sowohl Ex-Anwalt Thomas Urmann als auch die "Z9 Verwaltungs-GmbH" (zum bisherigen Verfahren und zum Versäumnisurteil) nach beinahe zwei Jahren gesamtschuldnerisch zum Schadensersatz verurteilt sowie gegenüber Thomas Urmann festgestellt, dass eine vorsätzlich begangene unerlaubte Handlung vorliegt. Nach Ansicht des Amtsgericht Regensburg liegen ausreichende Anhaltspunkte für ein arglistiges Verhalten des beklagten Urmann vor.


Das Urteil des Amtsgerichts Regensburg vom 08.12.2015, Az. 3 C 451/14, im Volltext: ...

... weiterlesen auf 'www.ratgeberrecht.eu'






AG Regensburg, Urteil vom 08.12.2015, Az. 3 C 451/14

ffischer
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 6. August 2010, 11:39

Re: Abmahnungen durch U+C RAe wegen Streaming

#695 Beitrag von ffischer » Mittwoch 16. Dezember 2015, 06:19

Frage ist nur ob noch genug masse für denn schadenersatz vorhanden ist .
mich würden intreesieren ob sich daraus auch noch strafrechtliche konsquenzen für Urmann und co ergeben.

Bürgerrechtler
Beiträge: 140
Registriert: Montag 28. Juni 2010, 00:02
Wohnort: www.ccc.de
Kontaktdaten:

Re: Abmahnungen durch U+C RAe wegen Streaming

#696 Beitrag von Bürgerrechtler » Mittwoch 16. Dezember 2015, 21:03

ffischer hat geschrieben:… ob sich daraus auch noch strafrechtliche konsquenzen für Urmann und co ergeben.
… und für die mehr als dubiose »Firma« Debcon (Wulf) & Co., die vom Betrüger Urmann etliche Machenschaften aufkaufte und noch immer weiterbetreibt...

Grummel
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 6. Dezember 2013, 21:00

Re: Abmahnungen durch U+C RAe wegen Streaming

#697 Beitrag von Grummel » Samstag 19. Dezember 2015, 14:55

Hallöle, melde mich mal wieder aus langer Abstinenz.

Habe heute ein Schreiben von der Staatsanwaltschaft Regensburg erhalten, indem mir mitgeteilt wird, dass das Ermittlungsverfahren gegen Thomas Martin Urmann, Ralf Reichert, Philipp Wiki wegen versuchten Betruges eingestellt wurde.
Was mich verwundert, denn einen Tag später wird einer der Protagonisten namens Thomas Martin Urmann vor dem Gericht in Regensburg zu Schadenersatz, eben aus Gründen wegen Betruges verurteilt???

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 11292
Registriert: Freitag 6. März 2009, 23:56
Kontaktdaten:

Re: Abmahnungen durch U+C RAe wegen Streaming

#698 Beitrag von Steffen » Sonntag 20. Dezember 2015, 13:29

[quoteemGrummel]Habe heute ein Schreiben von der Staatsanwaltschaft Regensburg erhalten, indem mir mitgeteilt wird, dass das Ermittlungsverfahren gegen Thomas Martin Urmann, Ralf Reichert, Philipp Wiki wegen versuchten Betruges eingestellt wurde. Was mich verwundert, denn einen Tag später wird einer der Protagonisten namens Thomas Martin Urmann vor dem Gericht in Regensburg zu Schadenersatz, eben aus Gründen wegen Betruges verurteilt???[/quoteem]

Das ist nichts Besonderes. Dass Strafrecht (z.B. Ermittlungsverfahren Staatsanwalt) läuft meist selbstständig neben dem Zivilrecht (z.B. vorgerichtliche eigene Anwaltskosten zur Abmahnungsabwehr - AG Regensburg) her. Im Ermittlungsverfahren gilt zu klären, ob der Straftatbestand des Betrugs (§ 263 StGB) vorliegt. Ich hatte mehrmals betont, dass im RedTube-Fall man Urmann sehr wenig strafrechtlich anhaben könnte. Wenn überhaupt.

Im Zivilrecht hingegen geht es meist um Ansprüche bzw. wirtschaftliche Forderungen nach anwaltlichen Gebühren und Schadensersatz bezüglich eines bestimmten Sachverhaltes. Und Du kannst das Urteil selbst lesen, Urmann ist nicht wegen Betrug verurteilt wurden. Man liest da nur Täuschung, rechtwidriges Verhalten, gegen Treu und Glauben, sittenwidrig usw.

Für die Masse der Abgemahnten, die vielleicht auch noch gezahlt haben, ist es nicht wenig tröstlich.


VG Steffen

Grummel
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 6. Dezember 2013, 21:00

Re: Abmahnungen durch U+C RAe wegen Streaming

#699 Beitrag von Grummel » Sonntag 20. Dezember 2015, 17:30

Danke für die Antwort. Ich bin ja gespannt ob ich noch Antwort vom Landgericht Köln erhalte. Nach meinem Einspruch Ende Dezember 2013/Anfang 2014 habe ich nichts mehr gehört.
Außerdem würde ich mich interessieren, ob der gesamte Vorgang jetzt endlich erledigt ist.
Gezahlt habe ich nicht. Da 35.000/45.000 Personen abgemahnt wurden, haben ja nur eine kleine Anzahl von Personen gezahlt. Auf dem treuhandkonto wurde meines Erachtens 600.000€ eingezahlt, das macht dann bei 250€ so 2.400 Personen.
Bekommen auch die Personen Nachricht, die sich nicht zur Wehr gesetzt haben? Wäre eigentlich schön.

LG und einen erholsamen 4. Advent

ffischer
Beiträge: 39
Registriert: Freitag 6. August 2010, 11:39

Re: Abmahnungen durch U+C RAe wegen Streaming

#700 Beitrag von ffischer » Montag 21. Dezember 2015, 06:13

das geld vom treuhandkonto wurde doch in die schweiz überwiesen und ist da verschwunden
deswegen bezweifle ich das irgendjemand auch nur ein cent sehen wird

Antworten