Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

Antworten
Nachricht
Autor
Mistreated
Beiträge: 121
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 18:20

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11441 Beitrag von Mistreated » Sonntag 15. Dezember 2019, 19:45

Hallo Zusammen,

herzlichen Dank für den Link, das schaue ich mir noch einmal genauer an, kenne fast alle, aber halt auch nicht alle.

Wegen dem Video auf Youtube und Der Novembermann könnte vielleicht die Entscheidung des BGH weiterhelfen. Das Aktenzeichen http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-b ... 7&anz=2464

I ZR 150/18 Der Novemberman Leitsatzenscheidung vom 06.06.2019.

Hoffentlich funktioniert der Link.

Hier mal der Anfangstext
Der Novembermann
UrhG § 17 Abs. 1 und 2, § 97 Abs. 1 Satz 1, § 97a Abs. 2 und 3; RVG § 15 Abs. 2
Lässt der Rechtsinhaber gegenüber unterschiedlichen, rechtlich oder wirtschaftlich nicht verbundenen Unternehmen oder Personen in engem zeitlichem Zusammenhang getrennte, im Wesentlichen gleichlautende Abmahnungen wegen des rechtswidrigen Vertriebs von Vervielfältigungsstücken derselben Werke aussprechen, die aus derselben Quelle stammen, so können diese Abmahnungen eine Angelegenheit im Sinne des § 15 Abs. 2 RVG darstellen.
BGH, Urteil vom 6. Juni 2019 - I ZR 150/18 - LG Hamburg AG Hamburg

Ist was für die Juristen.

LG
Mistreated

Morlog
Beiträge: 64
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2019, 01:07

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11442 Beitrag von Morlog » Freitag 14. Februar 2020, 00:40

Hallo. Bisher habe ich noch nichts darüber gelesen das WF und Konsorten wegen der 10 Jahre Verjährung geklagt haben und wenn sie es tun sollten. Dann sollten sie auch ihre Aktivlegimation vor Gericht vorlegen müssen. Die werden sie mit Sicherheit mit diesen Altfällen von den Rechtsinhabern nicht bekommen. Wer zahlt ist einfach nur dumm oder faul.

Morlog

Ufo
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 21. Januar 2014, 20:33

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11443 Beitrag von Ufo » Mittwoch 19. Februar 2020, 18:09

Kann es sein das der ganze Abmahnwahn etwas zurück gegangen ist?
Mir kommt es so vor als wenn hier viel weniger Leute nachfragen.
Schöne Grüße.

Thatcher
Beiträge: 87
Registriert: Donnerstag 25. August 2016, 22:52

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11444 Beitrag von Thatcher » Mittwoch 19. Februar 2020, 19:35

Jo, die gesetzlichen Regelungen werden schärfer, weniger Leute nutzen Tauschbörsen und das Geschäft lohnt sich für die Abmahner daher immer weniger.

The Grinch
Beiträge: 198
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2013, 06:26

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11445 Beitrag von The Grinch » Donnerstag 20. Februar 2020, 11:33

Hat sich alles Richtung OCH verlagert!
Jetzt gehen die Conten-Schützer gegen diese vor - soweit man denen habhaft werden kann.

ArtVande1ay
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2020, 12:12

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11446 Beitrag von ArtVande1ay » Donnerstag 20. Februar 2020, 12:19

Wie ist denn inzwischen die Situation bei Filehostern, was vor allem reine Downloads betrifft? Hier liest man ja gerne, dass ebenfalls mit Abmahnungen gerechnet werden muss. Ich konnte bisher aber nicht in Erfahrung bringen, ob es einen solchen Fall auch nur ein einziges Mal gab.

Thatcher
Beiträge: 87
Registriert: Donnerstag 25. August 2016, 22:52

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11447 Beitrag von Thatcher » Donnerstag 20. Februar 2020, 19:12

Der Punkt dabei ist, dass der reine Download von urheberrechtlich geschütztem Material auf illegalen Portalen oder auch im Usenet zwar nach wie vor strafbar sein KANN und dem Rechteinhaber auch einen "Schaden" verursacht,

ABER:

Das Geschäft der Abmahnkanzleien besteht darin, die UPLOADER abzocken zu wollen. Dabei sind die grossen Summen zu "erwirtschaften", denn hier wird nachfolgend einer Grosszahl von Downloadern etwas geschütztes angeboten.

Der Schaden beim reinen Download ist ja ein viel kleinerer. Beispiel: jemand zieht sich illegal einen aktuellen Kinofilm. Das Ticket im Kino kostet vlt 15 Euro. Der reine Schaden für den Rechteinhaber liegt dann bei 15 Euro. Dafür nimmt kein Anwalt auch nur einen Stift in die Hand um eine Abmahnung zu verfassen.

Ganz anders natürlich beim Uploader. Hier greifen die selben Sätze, die man hier aus dem Forum kennt.

Unabhängig von der zivilrechtlichen Verfolgung ist die strafrechtliche Verfolgung seitens des Staates. Aber auch hier wird sich, so liest man zumindest, vor allem auf die Uploader konzentriert, selten oder nie kümmert man sich um die reinen Downloader. Wobei es trotzdem immer noch strafbar sein kann, je nach Infalt des Downloads. Allerdings bestehen hier auch diverse Schwierigkeiten in der Verfolgung. Es gibt Rechtsanwälte auf YouTube, die das recht genau erklären.

Was genau heisst "OCH"? Bin da gerade auf dem Holzweg.

ArtVande1ay
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 20. Februar 2020, 12:12

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11448 Beitrag von ArtVande1ay » Freitag 21. Februar 2020, 05:50

Thatcher hat geschrieben:
Donnerstag 20. Februar 2020, 19:12
Was genau heisst "OCH"? Bin da gerade auf dem Holzweg.
Danke dir für die Antwort!

OCH steht für One-Click-Hoster.

HelmutHaller
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 1. März 2020, 20:16

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11449 Beitrag von HelmutHaller » Montag 2. März 2020, 07:11

Ich habe einige Raubkopien und auch einige Internet-Spiele mit einem VPN von internt heruntergeladen. Ich weiß nicht über die Konsequenzen. Wenn mir jemand im deutschen Rechtssystem dabei helfen kann, bin ich dankbar.

Morlog
Beiträge: 64
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2019, 01:07

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11450 Beitrag von Morlog » Freitag 17. April 2020, 01:06

Dieses Forum sollte endlich von dem Betreiber geschlossen werden. Weil es ist so nützlich ist wie ein Loch im Kopf.

Morlog \\0//

Mistreated
Beiträge: 121
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 18:20

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11451 Beitrag von Mistreated » Freitag 17. April 2020, 22:33

Halo Zusammen,

Es ersceint mir ja fragwürdig, warum alles geschlossen werden soll. Wir sind für alle da, auch in Corona-Zeiten.

Das Forum geht nicht unter, da können alle schreiben was sie wollen.

LG

Mistreated

Mistreated
Beiträge: 121
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 18:20

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11452 Beitrag von Mistreated » Freitag 24. April 2020, 23:03

Hallo Zusammen

ich bin schon eine lange Zeit hier on. Wenn es um Film und Musik usw. geht. Was wollen die eigentlich wirklich? Rechte, woran denn eigentlich? Das wurde schon alles in den 70iger usw. alles abgenudelt. Wirklich neues gibt es ja nicht. Den Gitarrist von Metallica hätte damals schon jeder in Grund und Boden gespielt und das ist auch bei vielen neuen und etwas älteren auch so. Wo ist die Neuerung in Bezug auf Urheberrecht, die alten haben das schon alles gespielt. Ritchie ist ein genialer Spieler. Kann jeder mal nachspielen oder anders interpretieren usw.. Was kommt dabei heraus? Nix. Aber hilfreich war es für die heutigen Künstler, aber an den kommen sie alle nicht heran. Die Drummer und Bass usw. auch nicht vergessen. Aus der neueren Zeit, ja, da gab es auch welche, aber auch verstorben, aber auch nicht erreicht.

Lasst es einfach mal alle in Ruhe liebe Abmahner, oder ihr erklärt mir mal eure angeblichen Rechte, die haben entweder nur Ihr oder die eigentlichen Künstler. Entscheiden müsst ihr.

Benennt mir doch mal ein Werk an dem ihr die Rechte habt, insbesondere aus den 70iger usw.. Wird es abgemahnt?

Na, jetzt bin ich mal gespannt. Sollte ich mir das herunterladen? Ach ne, habe ich ja alles im Schrank stehen und nun? Oder gibt es das auch Online ohne Tauschbörse oder wie ihr das auch immer benennen wollt?

In meinen Augen ist es einfach nur erbärmlich was da so als Kanzlei herausgehauen wird und überhaupt keine Ahnung haben.

Wenn ihr das anders behaupten wollt, dann ist es jetzt eine Kampfansage von mir und dann müsst ihr mir mal etwas bringen. So blödsinnige Aussagen und Urteile, egal ob BGH usw. sind für mich nur nebenbei. Die haben auch nicht wirklich Ahnung. Das ist euer Geschäft, aber entspricht es der Realität?

Ich kann heute sicherlich noch sog. Werke herunterladen oder auch anschauen usw. und das auch ohne eine Tauschbörse. Mal klar werden. Mal ein Beispiel bitte. Hey Joe wäre doch mal interessant, gibt es da auch eine Abmahnung?

LG
Mistreadet

Benutzeravatar
RA Dr. Wachs
Administratoren
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 16. März 2013, 14:08
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11453 Beitrag von RA Dr. Wachs » Montag 18. Mai 2020, 14:45

Moin Moin liebe Rechtsfreunde,

ich bearbeite Filesharing Fälle ja nur noch - wenn überhaupt - nebenbei, einfach weil es zu zeitaufwendig ist, und ich wenig Sinn darin sehe 400,00 EUR oder mehr für eine Vertretung abzurechnen. Das halte ich einfach für deutlich zu teuer. Fakt ist, dass es aktuell eigenltlich nur noch Gerichtsverfahren von rka und Abmahnungen von Sarwari und Waldorf Frommer gibt. Natürlich klagt Waldorf Frommer auch noch fleissig. Das war es dann aber auch zum Thema Filesharing. Ich wurde aber die letzten Wochen wiederholt gebeten Fragen zu beantworten. Dem komme ich gern nach. Wer also eine Frage zu dem Themenkreis hat, der soll diese die Woche einstellen, ich schaue die Woche immer mal wieder rein.

Besten Gruß und bleiben Sie gesund

Dr. Alexander Wachs/Rechtsanwalt

Benutzeravatar
RA Dr. Wachs
Administratoren
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 16. März 2013, 14:08
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11454 Beitrag von RA Dr. Wachs » Mittwoch 20. Mai 2020, 13:13

Moin Moin,

nachdem nicht viele direkte Fragen kommen, habe ich mal die aktuellen Verteidigungsstrategien samt Musterschreiben für Abgemahnte veröffentlicht, die sich einen Anwalt nicht leisten können oder wollen. Diesen finden Sie hier: https://www.anwalt.de/rechtstipps/waldo ... 68031.html

Fragen dazu beantworte ich auch hier.

Besten Gruß

Alexander Wachs/Rechtsanwalt

Mistreated
Beiträge: 121
Registriert: Montag 24. Juni 2019, 18:20

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11455 Beitrag von Mistreated » Mittwoch 20. Mai 2020, 22:55

Hallo Herr Dr. Wachs.

wie ich schon geschrieben hatte, war ich ja schon längere Zeit in diesem Forum. Kontakt hatte ich ja auch zu Steffen und hatte auch ene gewisse Zeit Urteile reingestellt.Mir geht es um den Erhalt dieses Forums, da Steffen und andere daran auch viel Zeit investiert haben. Sicherlich ist der Zeitaufwand auch aus Kostengründen interessant, aber es geht um das, was die anderen behaupten und betrifft P2P. Die Logistp hatten wir damals auch schon, heute sind die weg. Wer loggt denn alles für Waldorf? Ich habe die ja auch schon auf dem Schirm. Wichtig sind für mich immer gewisse Angabnen aus Schreiben von denen und auch evtl. ältere Abmahnungen, evtl. auch ohne P2P. Logistep war ja auch eine gemeinschaftliche Sache mit Infos von verschiedenen Persoen. Heute sind die doch weg. Sieht das bei den aktuellen anders aus? Baxter war mir auch hilfreich und es hat sich ergänzt. Ich brauche halt mal ein paar Infos zu evtl. älteren Abmahnungen, Schreiben usw. uw. usw..

LG
Mistreated

PS: Ich lasse es mal so stehen ohne weiter auszuführen, aber Legal-Tech und alle krähen mehr in Korona-Krise https://www.lto.de/recht/justiz/j/coron ... g-128-zpo/

Ja, mehr können die einfach nicht. Immer etwas neues hereinbringen und alles fatal, aber Korona hat nix mit P2P zu tun. Es gibt ja auch Abmahnungen, die nix mit P2P zu tun haben.Verstanden haben das mit P2P und auch aktuell mit Korona immer noch nicht viele. Korona ist massig böser als viele glauben In welchemP2P gibt es den die angeblichen Hinweise massiv und durch Waldorf?, Welche Werke usw.. Ich schaue auch gerne mal nach , nach dem ganzen Blödsinn oder Waldorf bringt mir mal seine Loggerfirmen.

Thatcher
Beiträge: 87
Registriert: Donnerstag 25. August 2016, 22:52

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11456 Beitrag von Thatcher » Donnerstag 21. Mai 2020, 14:29

Hallo,

und wieder ein Beitrag von Misty voller Kauderwelsch, das keinem hilft.

Herr Wachs, alle hier registrierten Nutzer sind für den Erhalt des Forums. Es wäre tatsächlich schön, wenn es wieder mehr relevante Urteile geben würde, die hier eingestellt und nachzulesen sind. Natürlich sollten Sie sich ein bisserl Hilfe dazu ins Boot holen, wenn es ihre Zeit nicht zulässt und das wäre sicherlich auch in Steffens Interesse gewesen.

Aber bitte keine Personen aus der Aluhutfraktion. Wer hier einmal aus dem Forum gebannt wurde, der wurde aus gutem Grund gebannt. Diese Leute nach und nach wieder ins Forum zu holen und dann vlt noch mit Verantwortung auszustatten, das wäre sicherlich NICHT im Interesse des Forenerhaltes, denn es schreckt die User eher ab als ihnen eine Hilfe zu sein.

Im Großen und Ganzen ist das Forum aber auch in seiner jetzigen Form eine Wissensquelle für Jeden, der in die Situation kommt, abgemahnt zu werden. Daher sollte es als Wissensquelle erhalten bleiben, selbst wenn keine neuen Urteile zu finden sind.

Benutzeravatar
RA Dr. Wachs
Administratoren
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 16. März 2013, 14:08
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11457 Beitrag von RA Dr. Wachs » Freitag 22. Mai 2020, 11:29

Moin Moin Liebe Rechtsfreunde,

ich habe ja zugesagt Fragen zu beantworten und daran halte ich mich. Ich werde auch wieder Urteile einstellen. bzw. wenn wer will kann er Urteile verlinken. Klasse fände ich, wenn der Link zum Urteil und die Kurzbeschreibung so sachlich wie möglich geschrieben wird. Die eigene Stellungnahme dazu - egal von wem und was für ein Hut, dann darunter. Ich hätte da auch kein Problem mit einem Doppelpost.

Waldorf Frommer hat nach meiner Kenntnis im Wesentlichen mit einmem Unternehmen Ipoque zusammegenarbeitet, Die Ipoque wurde dann von Rohde-Schwarz ünernommen: https://www.adlershof.de/news/rohde-sch ... poque-gmbh. 2015 wurde die Digital Forensics gegründet: https://www.digitalforensics.de/urheberrechtsschutz, ob als Spin Off oder Mitbewerber ist für mich nicht ersichtlich. Aber das solte erst einmal als Orientierung reichen.

MIt freundlichen Grüßen
Dr. Alexadner Wachs

Morlog
Beiträge: 64
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2019, 01:07

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11458 Beitrag von Morlog » Freitag 22. Mai 2020, 22:40

Es ist zu hoffen das dieser Irrsinn mal von den Gerichten mal so behandelt wird was er ist. Anwälte und ihre Auftraggeber die abmahnen lassen gleich an die Staatsanwaltschaft weiterleiten. MIG Film und Konsorten und Anwälte die Porno Rechtsinhaber auf Zypern vertreten.

Morlog

Donni
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 29. April 2020, 08:06

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11459 Beitrag von Donni » Sonntag 24. Mai 2020, 11:09

Hallo zusammen, ich habe in der Auseinandersetzung mit WF einen Mahnbescheid erhalten, dem widersprochen würde. Nun könnte es i.d.S. zu einer Klage kommen.
Kaffeesatzleserei, allerdings trotzdem die Frage: 1. Habt ihr eine Vorstellung von der Klagewahrscheinlichkeit im Vergleich zu früheren Jahren? Im einstelligen Prozentbereich?
2. Bis wann hätte ich nach meinem Widerspruch ziemliche Gewissheit bzgl. Klage?
3. Kann ich mich einfach beim Gericht erkundigen, ob die Verfahrenskosten von der Gegenseite vorgestreckt wurden? Wie stellt man das an?

Danke im Voraus und einen schönen Tag.

Benutzeravatar
RA Dr. Wachs
Administratoren
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 16. März 2013, 14:08
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Deutschland - Allgemeiner Diskussions Thread

#11460 Beitrag von RA Dr. Wachs » Montag 25. Mai 2020, 09:02

Moin Moin,

nach einem Mahnbescheid ist die Klagewahrscheinlichkeit bei Waldorf Frommer recht hoch. Es wird aber immer noch ein wenig differenziert, zum einen wird es beeinflusst von der wirtschaftlichen Situation(Schufa oder andere Quelle) und zum anderen vom Gerichtsort (Wohnsitz des Abgemahnten). Während die Wahrscheinlichkeit einer Klage in München bei 100 % liegen sollte und in Süddeutschland generell als sehr hoch zu bezeichnen ist, ist die Wahrscheinlichkeit einer Klage in Bremen auch nach Mahnbscheid geringer anzusehen.
Die Frage der Einzahlung der Gerichtskosten kann telefonisch bei Gericht angefragt werden. Ich würde aber 2-3 Monate bis nach Zustellung warten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Alexander Wachs
-Rechtsanwalt-

Antworten