Abmahnungen von RA Munderloh

Antworten
Nachricht
Autor
Narima
Beiträge: 25
Registriert: Mittwoch 7. März 2012, 04:26

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#101 Beitrag von Narima » Mittwoch 10. Juni 2015, 12:09

Heute lag der (schon erwartete) Brief vom RA Edelmeier mit Angebot der Ratenzahlung und der Möglichkeit gleich die ganze Summe zu überweisen im Briefkasten.

Joko
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 9. Mai 2015, 19:38

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#102 Beitrag von Joko » Mittwoch 10. Juni 2015, 13:34

Narima hat geschrieben:Heute lag der (schon erwartete) Brief vom RA Edelmeier mit Angebot der Ratenzahlung und der Möglichkeit gleich die ganze Summe zu überweisen im Briefkasten.
Bei mir auch, komisch das Rhein inkasso und auch Edelmaier nur noch auf einen Brief eingehen, obwohl es bei mir zwei Fälle waren.
Widerspruch bei Rheininkasso 2x per Einschreiben eingesendet...

Im Moment ist also 1 Brief von Edelmaier gekommen, allerdings nur die übliche Bettelei "Sie haben bisher jede Zahlungsaufforderung ignoriert....."

Weiteres vorgehen?
Erneut bei Edelmaier widersprechen?

MfG

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 11292
Registriert: Freitag 6. März 2009, 23:56
Kontaktdaten:

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#103 Beitrag von Steffen » Mittwoch 10. Juni 2015, 15:59

Erneut bei Edelmaier widersprechen?
Yep, schau mal im Wegweiser Inkasso nach.

VG Steffen

Narima
Beiträge: 25
Registriert: Mittwoch 7. März 2012, 04:26

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#104 Beitrag von Narima » Freitag 12. Juni 2015, 05:56

>Erneut bei Edelmaier widerspreche

Mußt Du selbst entscheiden.

Mein Anwalt hat mir geraten daß genauso zu handhaben wie Hr. Munderloh es mit meinem Widerspruch gemacht hat das ihm per Einschreiben/Rückschein zugegangen ist...

Ich werde Einspruch machen wenn vom Gericht der Mahnbescheid kommt - aber da kommen sicherlich vorher noch die schon bekannten 1-2 weiteren Brieflein im Copy/PasteStil vom RA Edelmair die schon im Netz bekannt sind :)

Narima
Beiträge: 25
Registriert: Mittwoch 7. März 2012, 04:26

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#105 Beitrag von Narima » Mittwoch 19. August 2015, 04:59

bisher nix neues zu vermelden... seit 10. Juni keine weiteren Briefe... Hab eigetnlich schon mit mind. 1 Drohbrief gerechnet

Narima
Beiträge: 25
Registriert: Mittwoch 7. März 2012, 04:26

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#106 Beitrag von Narima » Donnerstag 3. Dezember 2015, 17:39

Heute flatterte jetzt von RA Edelmaier ein Brief ein, wo ein letztmaliger Vergleich in Höhe von 500 E - auch zahlbar in 50 E Raten ins Haus.

Jogger123
Beiträge: 9
Registriert: Montag 21. Dezember 2015, 20:05

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#107 Beitrag von Jogger123 » Montag 21. Dezember 2015, 20:24

Huhu,
ich weiß nicht ob dieses Forum noch aktiv ist, aber gibt neues von Munderloh und RGF.
Soll mal im Dezember 2012 den Titel "Extrem Pervers..." runtergeladen haben, naja, die bisher einzige Abmahnung in meinen Lebens eines sonst so ehrlichen Bürger dieses Staates:-)
modifiezierte UE, dann bis heute nichts mehr gehört.
Heute nun ein Schreiben von DEBCON Inkasso aus Bottrop in meinen Briefkasten...
Soll insgesamt 1.861,38€ zahlen bis 24.12..................mein schönes Weihnachtsgeld einfach futsch . i3456.66
Wenn nicht Mahnbescheid bis 31.12.............oh man, die armen haben Streß dort über die Feiertage...........,
Naja über Munderloh RGF, ist ja schon genügend geschrieben worden, Rhein Inkasso ist letztes Jahr auch gescheitert wohl, ich warte mal ab
ob sie den gelben Brief dann schicken , den ich natürlich widersprechen werde <>yy>><
Da ich selbst im Vertrieb tätig bin und ab und zu am mitForderungseinzug etc. zu tun habe, frage ich mich , ob so eine enge Terminierung ohne Mahnverfahren etc.
überhaupt zulässig ist? Über eine evtl. Klage mache ich mir überhaupt keine Gedanken, frage ist nur ob das nicht schon Nötigung ist und man denen an die Wäsche kann??
Damals war Urheber übrigens die RGF in Dublin/Irland und nun RGF Filmvertrieb in Bremen, können die Rechte einfach so weitergegeben werden.
Sofern es weitere Betroffene gibt bitte melden, dann machen wir den Laden zusammen "platt" ''##''##'' 1ööüüää1

Jitsu
Beiträge: 1
Registriert: Montag 21. Dezember 2015, 23:23

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#108 Beitrag von Jitsu » Montag 21. Dezember 2015, 23:26

bei uns war auch seit Juni/Juli nix mehr, Sollte das nicht 2016 verjähren wenn 2012 das erste schreiben kamm?

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 11292
Registriert: Freitag 6. März 2009, 23:56
Kontaktdaten:

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#109 Beitrag von Steffen » Dienstag 22. Dezember 2015, 05:07

Bild

Die Antworten auf Fragen der Verjährung hat mir das Langericht Berlin mittels EV - Az. 103 O 60/13 untersagt.
Um mich an die Auflagen der Landesrichter zu halten und meinen Respekt zum Ausdruck zu bringen, werden
keine Fragen hinsichtlich einer Verjährung direkt oder indirekt beantwortet!

Bitte hier einlesen: Link

Steffen Heintsch - Site-Admin
[/b]

Darki8884
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2015, 10:17

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#110 Beitrag von Darki8884 » Dienstag 22. Dezember 2015, 10:21

Hallo Jogger123 bei mir verhält es sich genauso 2012 Abmahnung erhalten vom Munderloh. Sitzen wir es gemeinsam aus. :)
Ich wage zu bezweifeln das da noch was kommt.
Grüße Darki8884

KaiBute
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 18. Dezember 2015, 14:29

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#111 Beitrag von KaiBute » Dienstag 22. Dezember 2015, 11:41

Jogger123 hat geschrieben:Huhu,
ich weiß nicht ob dieses Forum noch aktiv ist, aber gibt neues von Munderloh und RGF.
Soll mal im Dezember 2012 den Titel "Extrem Pervers..." runtergeladen haben, naja, die bisher einzige Abmahnung in meinen Lebens eines sonst so ehrlichen Bürger dieses Staates:-)
modifiezierte UE, dann bis heute nichts mehr gehört.
Heute nun ein Schreiben von DEBCON Inkasso aus Bottrop in meinen Briefkasten...
Soll insgesamt 1.861,38€ zahlen bis 24.12..................mein schönes Weihnachtsgeld einfach futsch . i3456.66
Wenn nicht Mahnbescheid bis 31.12.............oh man, die armen haben Streß dort über die Feiertage...........,
Naja über Munderloh RGF, ist ja schon genügend geschrieben worden, Rhein Inkasso ist letztes Jahr auch gescheitert wohl, ich warte mal ab
ob sie den gelben Brief dann schicken , den ich natürlich widersprechen werde <>yy>><
Da ich selbst im Vertrieb tätig bin und ab und zu am mitForderungseinzug etc. zu tun habe, frage ich mich , ob so eine enge Terminierung ohne Mahnverfahren etc.
überhaupt zulässig ist? Über eine evtl. Klage mache ich mir überhaupt keine Gedanken, frage ist nur ob das nicht schon Nötigung ist und man denen an die Wäsche kann??
Damals war Urheber übrigens die RGF in Dublin/Irland und nun RGF Filmvertrieb in Bremen, können die Rechte einfach so weitergegeben werden.
Sofern es weitere Betroffene gibt bitte melden, dann machen wir den Laden zusammen "platt" ''##''##'' 1ööüüää1
Hallo Jogger123 ,

genau wie bei dir , auch erst RGF Dublin und jetzt RGF Bremen ...??? Frage mich natürlich auch ob das überhaupt einfach so geht ???

Gruß Kai

Darki8884
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 22. Dezember 2015, 10:17

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#112 Beitrag von Darki8884 » Dienstag 22. Dezember 2015, 12:54

bei mir auch RGF,
erst kam der Munderloh dann Inkasso und dann der Edelmaier.
Der letzter brief war am 15.12 bei mir eingegangen ich harre der dinge aus die da kommen oder auch nicht. ;)
Tatzeitpunkt soll mitte des jahres 2012 gewesen sein, da ging kurz darauf die Unterlassungsverfügung ein.
Worauf von mir eine Modifizierte zurück geschickt wurde welche aber erst in einem schreiben
von 2014 anerkannt wurde. ^^

Jogger123
Beiträge: 9
Registriert: Montag 21. Dezember 2015, 20:05

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#113 Beitrag von Jogger123 » Dienstag 22. Dezember 2015, 14:10

ich werde das mal rechtlich abklären bei einem mir befreundeten Anwalt mit der RGF LT und nun der UG, na ja , das ist ja ein Hammer Unternehmen in Bremen,
eine UG ist eine GmbH für arme, die das Stammkapital von 25T€ nicht haben......gröl................., für mich absolut unvorstellbar das jemals ein Richter in
Deutschland denen überhaupt einen Euro Entschädigung zuspricht............nur traurig im deutschen Lande das sowas überhaupt möglich ist, die Absicht von Debcon
ist ja nur die Leute vor Weihnachen noch unter Druck zu setzen..., über die Seriösität dieses Unternehmens ist ja auch genügend im Netz zu lesen................

Piran
Beiträge: 7
Registriert: Montag 15. Oktober 2012, 15:07

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#114 Beitrag von Piran » Dienstag 12. Januar 2016, 22:26

Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr und viel Glück.

Ich konnte mich nicht entscheiden ob ich im Munderloh- oder im DEBCON-Thread schreiben soll. Die DEBCON-GmbH hat zwar am 16.12.2105 verkündet vom RGF-Vertrieb ein Inkassomandat bekommen zu haben und die Schuldner über die ausstehenden Forderungen informiert zu haben.

Ich habe aber, bzw. mein Anwalt hat, bis heute nichts von der DEBCON GmbH gesehen oder gehört.


Mein bisheriger Streitverlauf mit RGF Productions Limited, vertreten durch RA Munderloh:
Im Frühjahr 2012 bekam ich eine Abmahnung von RA Munderloh. Ich soll über meinen Internetanschluss eine Urheberrechtsverletzung begangen zu haben. Ihr kennt ja alle den Text. Aber euch allen ging es wohl wie mir. Ich kannte das abgemahnte Filmwerk der RGF-Productions Limited gar nicht. Erst nach Recherchen und Infos anderer Abmahnopfer konnte ich erahnen was für eine seltene Perle der Filmkunst mir bisher entgangen ist. Billigst produzierter Trash, der nur wenige Wochen vor den Abmahnungen angeblich veröffentlicht wurde aber im Handel nie wirklich erhältlich war. Von einer ebenso jungen Firma, deren Kreativität und Geschäftsidee mehr die Zweitverwertung im Fokus hatte, statt des Verkaufs der DVD’s.

Meine damalige panische Reaktion nach dem Erhalt der Munderloh-Abmahnung führte mich zu diesem Forum und zu einer Anwaltskanzlei, die ein pauschales Honorar für die außergerichtliche Vertretung anbot. Der verfasste die modifizierte UE und eine mehrseitige Erwiderung zu der Forderung.
Von Munderloh kam keine Rückantwort.

Im Januar 2015 kam die Forderung von der Rhein Inkasso im Auftrag der RGF Producions Limited an meine Adresse. Widerspruch der Forderung durch meinen Anwalt und die entsprechenden Forderungen nach Auskunft und Vollmacht.
Es gab keine Antwort.

März 2015 Zahlungsaufforderung und Drohung mit gerichtlichem Verfahren von der Kanzlei Oliver Edelmaier.
Antwort vom Anwalt: Zurückweisung der unbegründeten Ansprüche, u. a. belegt durch die Darlegung meiner Wohnsituation in einer Wohngemeinschaft mit gemeinsamen Internetanschluss und dem Verweis auf die erste Erwiderung auf die Forderung von RA Munderloh. Somit hält mein Anwalt die außergerichtliche Korrespondenz für abgeschlossen. Unter dem Vorbehalt wegen der zu Unrecht erfolgten Abmahnung Gegenansprüche anzumelden.

Auch hier, bis heute keine Antwort.

Mein Anwalt kommentierte damals das Schreiben von RA Edelmaier: „Das ist erfahrungsgemäß das letzte Schreiben.“
Ich war mir da noch nicht so sicher und habe mich, dank Steffens Ratschlag, finanziell und mental auf eine Klage vorbereitet.

Aber jetzt ist die Forderung der Abmahnung wohl verjährt.
(Abmahnung und angebliche Urheberrechtsverletzung 2012)

Vorausgesetzt mein Billig-Anwalt bzw. die Kanzlei hat keine Anschreiben verschludert und vergessen mich zu informieren. Aber dank moderner Anwaltssoftware dürfte das wohl nicht vorkommen. Oder?

Ich möchte mich bei allen Abgemahnten für ihre Infos bedanken. Und ganz besonderen Dank und Hochachtung verdient Steffen. Ein Forenbetreiber hat an sich schon viel Verantwortung und einen schweren Job das Schiff im Kurs zu halten. Aber das AW3P ist kein BlaBla-Forum, hier steht der Kapitän im schweren Sturm von allen Seiten und darf sich keine Fehler erlauben.

Ich denke alle Abgemahnten, die angeblich eine Urheberrechtsverletzung zum Schaden der RGF begangen haben, brauchen sich keine großen Sorgen zu machen. Und etwas Geld für den Fall der Fälle zurück zulegen kann nie schaden. Eine gerechte Belohnung, wenn man sich später damit für sich und seine Lieben was Schönes leisten kann.
Seit 2012 habe ich im Internet nach Munderloh, RGF und RGF-Inhaber, RA Edelmaier gesucht und keine Klagen gefunden. Mehr die Informationen, die zu Anträgen zum Geschäftsmodell der RGF bei Gericht führen könnten, die die RGF scheut wie der Teufel das Weihwasser. Auch Edelmaier hatte es bei der Klageandrohung belassen.
Und wie gesagt, von der DEBCON habe ich noch nichts bekommen.

Macht es gut und den Abmahnern nicht billig, wehrt euch!

Jogger123
Beiträge: 9
Registriert: Montag 21. Dezember 2015, 20:05

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#115 Beitrag von Jogger123 » Mittwoch 13. Januar 2016, 19:47

Das Anwaltshonorar hättest du dir sparen können............., hier im Forum wird ja häufig genug beschrieben wie man sich verhalten kann.........
Für mich unvorstellbar das irgendein Richter in Deutschland Munderloh/ RGF auch nur einen Cent zuspricht, da die ganze Masche nur auf Abzocke an Filesharing-User
auspeprägt war und niemals die Produktion und Vertrieb von "Erotik"Filmen.....
Munderloh und Grasl gehören verurteilt........nicht die Abgemahnten................ich bin blos zu Faul die anzuzeigen, also sitze ich es aus...............:-)
Vielleicht kommt noch ein Mahnbescheid von Debcon, das war es dann aber auch.................

Piran
Beiträge: 7
Registriert: Montag 15. Oktober 2012, 15:07

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#116 Beitrag von Piran » Dienstag 26. Januar 2016, 20:52

Ich habe auch bis heute keine Post oder Nachricht bekommen.
Entweder wurde ich vom RGF-Vertrieb oder DEBCON GmbH aussortiert oder vergessen.
Jogger123 hat geschrieben:Das Anwaltshonorar hättest du dir sparen können............., hier im Forum wird ja häufig genug beschrieben wie man sich verhalten kann.........
Du hast natürlich recht, die 200 Euro (ohne Mehrwertsteuer) hätte ich mir sparen können.

In meiner damaligen Situation war es die einzige richtige Entscheidung.
Die Abmahnung von Munderloh erreichte mich wie üblich sehr kurzfristig. In den Tagen galt die ganze Sorge meiner Frau, die nach einer Gottseidank erfolgreichen OP auf gutem Wege war, sich zu erholen. Allein ihr galt alle meine Liebe und Fürsorge, und ein langer Weg vor uns wieder gesund zu werden. Sie hatte den Brief zuerst in den Händen und wollte in der ersten Reaktion sogar diese Forderung bezahlen. Ich warnte, das klingt alles nicht serös. Und dachte, wer solche Briefe versendet und ein zahlungswilliges Opfer findet, der könnte die Kuh auch nochmal melken wollen. Also erstmal mehr Infos besorgen.
Zwischen Job und Terminen zur Nachuntersuchung meiner Frau fand ich nur wenige Stunden für die Recherche. Unter den vielen Infos, meist von Rechtsanwälten, fand ich die "Initiative AW3P".
Das Erste was ich hier lernte, wehre dich. Das Zweite, es gibt spezialisierte Anwälte, die kostenfrei beraten. Ich habe einen der empfohlenen Anwälte angerufen und wurde ausführlich beraten. Das Munderlohschreiben hatte ich im per Email gesandt. Er nahm sich ca. 2 Stunden Zeit alle Infos abzufragen und mich über alles zu informieren wohin die Reise gehen kann, wenn man eine Filesharing Abmahnung bekommt. Bis dahin war das alles kostenlos.
Dann habe ich ihm das Mandat erteilt, allein wegen dem beruhigenden Gefühl mich erstmal nicht selbst um Post von Munderloh kümmern zu müssen. Mir war es sehr wichtig, im Fall der Fälle, ob in der Klinik oder in der eventuellen Reha stets an der Seite meiner Frau zu sein.
Ich bereue die Ausgabe nicht.

Narima
Beiträge: 25
Registriert: Mittwoch 7. März 2012, 04:26

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#117 Beitrag von Narima » Mittwoch 10. Februar 2016, 05:22

bisher noch kein MB /weiteres Schreiben....aber das kenn ich ja inzwischen - 3 Dez. letzes "letzter Brief vor Drohszenario Gericht" >Vor Mai rechne ich nicht mit weiterem Schreiben da es ja bisher auch immer so 1/2 Jahr zwischen den Drohbriefen dauerte bis der nächste erfolgte.

Narima
Beiträge: 25
Registriert: Mittwoch 7. März 2012, 04:26

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#118 Beitrag von Narima » Dienstag 17. Mai 2016, 02:57

Bisher kein weiterer Bettelbrief eingetroffen.

Narima
Beiträge: 25
Registriert: Mittwoch 7. März 2012, 04:26

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#119 Beitrag von Narima » Sonntag 8. Januar 2017, 05:05

Update: bisher kein weiteres Schreiben.

Narima
Beiträge: 25
Registriert: Mittwoch 7. März 2012, 04:26

Re: Abmahnungen von RA Munderloh

#120 Beitrag von Narima » Donnerstag 13. April 2017, 04:02

immer noch kein weiteres schreiben. Letzer Bettelbrief war vom 10. Juni 2015.

Antworten