Forderungen von der Debcon GmbH / CHMIEL CONSULTING

Antworten
Nachricht
Autor
muensteraner
Beiträge: 752
Registriert: Dienstag 3. September 2013, 14:34

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1461 Beitrag von muensteraner » Freitag 17. Januar 2014, 14:21

mrsliff hat geschrieben:komme gerade nach Hause und hab im Briefkasten einen gelben Zettel gefunden. Hauptgerichtsvollzieher auf dem Zettel hat er geschrieben Debcon 1380 Euro.
dann liegt gegen dich wohl ein Vollstreckungsbescheid vor. Da hast du wohl weder einem gerichtlichen Mahnbescheid, noch einem Vollstreckungsbescheid widersprochen. Aus der Nummer wirst du nicht mehr herauskommen, weil du wohl alle Fristen tatenlos verstreichen gelassen hast.

mrsliff
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 16. Januar 2014, 12:01

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1462 Beitrag von mrsliff » Freitag 17. Januar 2014, 14:33

ich habe allen Dingen die damals gekommen sind widersprochen und wundere mich ja selber.

muensteraner
Beiträge: 752
Registriert: Dienstag 3. September 2013, 14:34

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1463 Beitrag von muensteraner » Freitag 17. Januar 2014, 15:25

dann würde ich mich mit dem Gerichtsvollziher in Verbindung setzen.

mrsliff
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 16. Januar 2014, 12:01

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1464 Beitrag von mrsliff » Freitag 17. Januar 2014, 15:33

werde ich tun, denn sowas kann nicht sein, ich habe bei jeder Abmahnung die EGV ausgefüllt und bei jedem Mahnbescheid auch vom Gericht reagiert und widersprochen und bei 2 Sachen wurde schon die Klage fallen lassen.

Da müsste ich ja in dem Falle bei Debcon auf etliche Briefe nicht reagiert haben, was nicht stimmt und ich die Dinge nie erhalten habe.

Topkom
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 27. November 2012, 21:51

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1465 Beitrag von Topkom » Samstag 18. Januar 2014, 18:04

Nach widersprochenem MB 250,00Euro Angebot eingetroffen ;m=

Was jetzt wohl noch kommt?

Benutzeravatar
Streber24
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 19:01

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1466 Beitrag von Streber24 » Sonntag 19. Januar 2014, 15:23

Topkom hat geschrieben:Nach widersprochenem MB 250,00Euro Angebot eingetroffen ;m=

Was jetzt wohl noch kommt?
Bei mir kam bisher nichts mehr -ö.,,ö.,, !

Falls doch: Nö ich nicht
Grüße

streber24

mrsliff
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 16. Januar 2014, 12:01

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1467 Beitrag von mrsliff » Sonntag 19. Januar 2014, 15:31

Gibt es eigentlich noch irgendeine Möglichkeit oder einen Weg der Gegenklage wenn der Gerichtsvollzieher vor der Tür stand und sagt, zahlen oder eidestattliche Versicherung abgeben

bastler
Beiträge: 94
Registriert: Donnerstag 3. Dezember 2009, 19:56

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1468 Beitrag von bastler » Sonntag 19. Januar 2014, 15:56

Ja was hatt er den in der Hand gehabt .
Ohne Input kann niemand was sagen.
Wie sah die Zustellung von VB und MB aus??
So Pauschal ohne die Zusammenhänge, Und ohne deine Juristischen Kenntnisse, kann man dir nur den Rat geben,
Anwalt.
( Wen du Kenntnisse hättest würdest du nicht Fragen:( )

muensteraner
Beiträge: 752
Registriert: Dienstag 3. September 2013, 14:34

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1469 Beitrag von muensteraner » Sonntag 19. Januar 2014, 16:30

also mir kommt das seltsam vor. Wenn du wirklich dem MB fristgerecht widersprochen hättest, wäre kein Vollstreckungsbescheid erlassen worden. Und wie gesagt, wenn du wie man es machen sollte, den Widerspruch per Einschreiben verschickt hast, kannst du in der Sendungsverfolgung der Post nachprüfen, wann der Widerspruch beim Amtsgericht eingegangen ist.
Da der Gerichtsvollzieher war ist der VB rechtskräftig und da wirst du wenn überhaupt nur noch mit Anwalt etwas unternehmen können. Du musst nachweisen, dass der Widerspruch fristgerecht eingegangen ist.
Was du mit gegenklage meinst ist mir unverständlich ?

mrsliff
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 16. Januar 2014, 12:01

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1470 Beitrag von mrsliff » Sonntag 19. Januar 2014, 16:44

Also es stand wohl der Gerichtsvollzieher vor der Tür aber nachdem ich nicht da war, hat er nur einen Zettel hinterlassen.
Hauptgerichtsvollzieher Hr. .... drauf stand mein Name, Debicon und 1380 Euro.
Also ich wüsste nicht dass ein Mahnbescheid mir mal durch die Lappen gegangen zu sein scheint, falls ja, wäre ja der Vollstreckungsbescheid gekommen, hätte ich den gesehen hätte ich natürlich reagiert.
Problem unter meiner Wohnung wohnen meine Grosseltern und der Postbote drückt auch meinem dementen Grossvater Briefe in die Hand wenn ich nicht da bin, kann sein dass er den Vollstreckungsbescheid dann weggeworfen hat.
Mir gings jetzt nur darum, sollte ich weder Mahn noch Vollstreckungsbescheid widersprochen haben, man noch irgendwas in der Richtung machen kann.
Der Gerichtsvollzieher möchte ja entweder das Geld oder ich würde eine eidestattliche Versicherung unterschreiben was ich nicht machen werde, heisst ich werde zahlen und mich hätte interessiert ob man da noch Gegenklagen kann.

muensteraner
Beiträge: 752
Registriert: Dienstag 3. September 2013, 14:34

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1471 Beitrag von muensteraner » Sonntag 19. Januar 2014, 16:48

wie gesagt, Anwalt fragen. Hier kann dir keiner sagen, was du nun machen sollst. Allerdings denke ich, dass wenn weder MB noch VB widersprochen wurde, es kaum eine Chance gibt aus der Nummer herauszukommen. Der Zettel sagt ja, dass der Gerichtsvollziher da war um zu vollstrecken.

Willkommenimclub
Beiträge: 57
Registriert: Freitag 10. Januar 2014, 14:54

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1472 Beitrag von Willkommenimclub » Sonntag 19. Januar 2014, 16:52

mrsliff hat geschrieben:Also es stand wohl der Gerichtsvollzieher vor der Tür aber nachdem ich nicht da war, hat er nur einen Zettel hinterlassen.
Hauptgerichtsvollzieher Hr. .... drauf stand mein Name, Debicon und 1380 Euro.
Also ich wüsste nicht dass ein Mahnbescheid mir mal durch die Lappen gegangen zu sein scheint, falls ja, wäre ja der Vollstreckungsbescheid gekommen, hätte ich den gesehen hätte ich natürlich reagiert.
Problem unter meiner Wohnung wohnen meine Grosseltern und der Postbote drückt auch meinem dementen Grossvater Briefe in die Hand wenn ich nicht da bin, kann sein dass er den Vollstreckungsbescheid dann weggeworfen hat.
Mir gings jetzt nur darum, sollte ich weder Mahn noch Vollstreckungsbescheid widersprochen haben, man noch irgendwas in der Richtung machen kann.
Der Gerichtsvollzieher möchte ja entweder das Geld oder ich würde eine eidestattliche Versicherung unterschreiben was ich nicht machen werde, heisst ich werde zahlen und mich hätte interessiert ob man da noch Gegenklagen kann.
persönlich würde ich sagen Nein weil Du mit Zahlung ja die Rechtspflicht anerkennst und die Summe zu Recht gefordert wurde. An Deiner stelle würde ich einen Anwalt aufsuchen !!!!!!!!

mrsliff
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 16. Januar 2014, 12:01

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1473 Beitrag von mrsliff » Sonntag 19. Januar 2014, 17:14

Naja Recht hat Debcon nicht, sie haben Recht jetzt auf das Geld weil ich versäumt habe den Vollstreckungsbescheid zu widersprechen, dann ist es ja egal ob die Forderung wirklich Rechtens ist oder nicht.
Jedenfalls weiss ich dass sie vor Gericht wenn ich widersprochen hätte nich damit durchgekommen wären...

Heisst ich rufe morgen gleich einen Rechtsanwalt an, bevor der Gerichtsvollzieher wieder vor der Türe steht oder ich ihn eben Telefonisch kontaktiere.

Willkommenimclub
Beiträge: 57
Registriert: Freitag 10. Januar 2014, 14:54

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1474 Beitrag von Willkommenimclub » Sonntag 19. Januar 2014, 17:20

Anwalt beauftragen und alles Ihn regeln lassen, dass aber schnellstmöglich. Klar kann man auch den Gerichtsvollzieher anrufen, das sind ja auch nur Menschen und machen ihren Job aber das wird Dir auch nur ein Anwalt beantworten können wie man sich bei dieser Sachlage zu verhalten hat es geht ja nicht um 3,50 € sondern zieht ja noch Eintag in der Schufa usw. nach

mrsliff
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 16. Januar 2014, 12:01

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1475 Beitrag von mrsliff » Sonntag 19. Januar 2014, 17:25

wenn ich die 1380 Euro zahle dann wird kein Eintrag erfolgen,aber werde mich dann morgen gleich mal erkundigen

Willkommenimclub
Beiträge: 57
Registriert: Freitag 10. Januar 2014, 14:54

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1476 Beitrag von Willkommenimclub » Sonntag 19. Januar 2014, 17:52

nicht ganz Richtig Dein Scorewert ändert sich schon mit dem Vollstreckungsbescheid da dieser als berechtigte Forderung gesehen wird

Vicky
Beiträge: 20
Registriert: Montag 14. März 2011, 22:09

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1477 Beitrag von Vicky » Montag 20. Januar 2014, 16:28

Nach widersprochenen Mahnbescheid , neuer Bettelbrief von Debcon über 600€ , abheften und warten.

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 11292
Registriert: Freitag 6. März 2009, 23:56
Kontaktdaten:

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1478 Beitrag von Steffen » Montag 20. Januar 2014, 16:34

Kannst Du mir diesen einmal einscannen und zusenden?

Danke im Voraus - VG Steffen

Edelweiss30
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 20. September 2013, 17:08

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1479 Beitrag von Edelweiss30 » Montag 20. Januar 2014, 23:04

Auch ich habe nach widersprochenen Mahnbescheid , einen Bettelbrief von Debcon über 600€ erhalten .

ajl
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 18. September 2012, 12:23

Re: Forderungen von der Debcon GmbH

#1480 Beitrag von ajl » Mittwoch 22. Januar 2014, 13:27

und ich habe wieder mal nix gekriegt :(

im ernst: nur im dezember nach meinem widerspruch bzgl. mahnbescheid ein "angebot" über 250 eur.

Antworten