Abmahnwahn-Dreipage.de

Information und Hilfe bei Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen (P2P)!
Aktuelle Zeit: Samstag 25. Oktober 2014, 09:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1237 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44 ... 62  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2012, 14:46 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 00:12
Beiträge: 9
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Hab eben eine Antwort auf das 'Musterschreiben Widerspruch (Debcon)' erhalten.
Ich solle doch bitte statt der geforderten 1286,80 Euro nur 475 Euro zahlen und dann wär die Sache erledigt. Des Weiteren wurde eine Kopie der Untervollmacht mitgeschickt. Einfach ignorieren order sollte man hier wieder antworten?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2012, 14:54 
Offline

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 00:12
Beiträge: 9
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
geldabschneider hat geschrieben:
@meccs,
Grazer57 war so nett und hat Deine Frage schon direkt vor Deinem Post beantwortet. ;)

Oops! Den hatte ich übersehen... danke! :ty


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2012, 14:58 
Offline

Registriert: Dienstag 6. März 2012, 13:17
Beiträge: 6
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
@Grazer57 :te


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2012, 15:15 
Offline

Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:59
Beiträge: 58
Danke gegeben: 7 mal
Danke bekommen: 0 mal
Moin moin,
ich hab heute mal wieder Post bekommen von Debcon.
Da steht nun folgendes:

"Betreff: Es handelt sich um meinen Widerspruch und Auskunftsersuchen.

Ihrem Widerswpruch und die damit verbundene Anforderung haben wir erhalten. Ihre gespeicherten Daten entnehmen sie bitte diesem Schreiben. Score-Werte werden durch uns nicht gespeichert.

I. Feststellung
Der unten genannte Titel wurde im Rahmen der Internet-Plattformn Bittorent heruntergeladen und um weiteren Upload bereitgestellt; zu der dabei protokollierten dynamischen IP-Adresse wurde, durch richterliche Anordnung Landgericht Köln, Aktenzeichen 205 0 47/10 über ihren Provider (DTAG), Ihr Klarname festgetstellt.

II. rechtliche Würdigung
Die durch die Kanzlei U+C im Auftrag unserer Auftraggeberin ausgesprochende Abmahnung beinhaltet nicht zwangsläufig die Aussage, dass sie die Rechtsgutverletzung begangen haben müssen, oder diese von Ihrem PC begangen wurde. Als Anschlussinhabe sind sie verpflichtet, eventuelle Benutzung durch Dritte (durch Passwörter, Verschlüsselung, Firewalls) zu sichern. Sie als Anschlussinhaber haften ggf. für Dritte, die unberechtigt auf den Anschluss zugegriffen haben. Wegen unzureichender Sicherung ihres Anschlusses kann ihnen das passiert sein.

III. Lösung
Wir biten ihnen unter Berücksichtigung des Einzelfalls die Möglichkeit, durch eine Einmalzahlung in Höhe von

€475,00 BIS ZUM 12.03.2012 (HIER EINGEHEND)

unter Angabe ihrer Inkassonummer (....) auf unsere unten genannten Kontoverbindung, die gerichtliche Geltendmachung des gesamten Anspruchs von Euro 1.286,80 und der beträchtlichen weiteren Verzugskosten (Zinsen, Inkassokosten und Gerichtskosten) zu verhindern. Sollten sie diesen Betrag nicht oder nicht als Einmalzahlung leisten könne, bitten wir, uns dies unter Einreichung geeigneter Belege mitzuteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Debcon GmbH"

Und dieses kam gleich zweimal in einem Schreiben plus eine Untervollmacht vom 20.01.2012 zwischen
Silwa Filmvertrieb AG und Urmann + Collegen und dann een Debcon GmbH.

Was soll ich nun machen???
Hab grad eine Insolvenz hinter mir und dann jetzt so ein Mist immer noch. Ich dachte, es wäre langsam mal vorbei.
Gruß

_________________
Lebe im Jetzt, Lebe Heute!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2012, 15:52 
Offline
Administratoren
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:56
Beiträge: 7567
Wohnort: Wurzbach
Danke gegeben: 51 mal
Danke bekommen: 647 mal
Zitat:
Was soll ich nun machen???

Nischts! :lol:

VG Steffen

_________________
E-Mail: info@abmahnwahn-dreipage.de
__________________________________________________________________________________

"Wenn ich dich Scheiße finde bin ich nicht neidisch, sondern du bist einfach wirklich Scheiße!"
__________________________________________________________________________



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2012, 17:11 
Offline

Registriert: Donnerstag 24. September 2009, 17:59
Beiträge: 321
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 27 mal
Nüschts, Steffen. Becker sagte :"Nüschts" http://www.youtube.com/watch?v=939_y27ekqo

Vielleicht sollte s-pisch das Zeug wenigstens abheften oder archivieren. Also doch nicht ganz und gar NÜSCHTS.

EDIT by Grazer57
Beiträge zusammengefügt
nüschts heisst aber auch nicht weg schmeissen .-:;


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2012, 17:40 
Offline

Registriert: Freitag 18. März 2011, 14:12
Beiträge: 40
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 2 mal
Habe gerade auch ein Schreiben von Debcon mit bezug auf meinen Widerspruch erhalten, 2x da gleiche Schreiben wie s-pisch auf meine beiden U+C Abmahnungen. Gleich abgeheftet und, da das Wetter hier gerade so schön is, ab in den nächsten Biergarten ...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2012, 20:13 
Offline

Registriert: Samstag 13. November 2010, 13:55
Beiträge: 34
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Auch die Antworten von Debcon erhalten. Alle in einem Brief plus die Untervollmacht.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Dienstag 6. März 2012, 20:18 
Offline
Administratoren
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:56
Beiträge: 7567
Wohnort: Wurzbach
Danke gegeben: 51 mal
Danke bekommen: 647 mal
F.A.Q.-Debcon

abheften und gut!

vg steffen

_________________
E-Mail: info@abmahnwahn-dreipage.de
__________________________________________________________________________________

"Wenn ich dich Scheiße finde bin ich nicht neidisch, sondern du bist einfach wirklich Scheiße!"
__________________________________________________________________________



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. März 2012, 03:03 
Offline

Registriert: Montag 28. Juni 2010, 00:02
Beiträge: 103
Wohnort: www.ccc.de
Danke gegeben: 132 mal
Danke bekommen: 9 mal
Liebe Experten und Beschuldigte,

selbiges bei uns: Frühjahr 2010 Abmahnung (U+C & Silwa, 6xx Euro Erpresserforderung); sofort gekontert mit mod.UE (wie von Euch empfohlen per Fax u. RS-Einschreiben); drei Monate später 12xx Euro U+C-Erpresserforderung; diese wie von Euch empfohlen nicht beantwortet; im Januar 2012 dann 12xx Euro Debcon-Erpresserforderung; sofort gekontert mit Widerspruch (wie von Euch empfohlen per Fax, eMail u. Einschreiben); im März 2012 nun 4xx Euro Debcon-Erpresserforderung mit Untervollmacht (U+C & Silwa); diese wie von Euch empfohlen nicht beantwortet.

:te

Selbstverständlich wird IP-sendendes P2P nie mehr verwendet und alle Schreiben, Umschläge, Postbelege etc. wandern als eventuelle Beweismittel in unsere Ordner, denn man weiß ja nie, aber dank Eurer Hilfen sind wir natürlich zuversichtlich, dass der Nepper-Schlepper-Spuk dieser Postkastenfirmen nur Schall und Rauch bleibt, bis er Ende 2013 verjährt. Dann spenden wir Euch mindestens den Ladenpreis des Silwavideos. Übrigens: Statt 12xx nun bloß noch 4xx Euro — welch ein gnädiger Ablasshandel! :p Sobald das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Feuer springt? Mehr als erstaunlich.

Nö ich nicht

Und die Moral von der Geschicht’:
Traue Urmann/Deppcon nicht!

,,..--.-

___
Wer im Web recherchiert, ist klar im Vorteil. | Vorsicht: Feind könnte mitlesen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. März 2012, 11:53 
Offline

Registriert: Montag 9. März 2009, 14:14
Beiträge: 8
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Nur kurz für die Akten: Wurde 2008 abgemahnt und bin mittlerweile verjährt.
Da ich früher solche Beitrage vermisst habe, dachte ich mir, melde ich mich noch mal kurz im Forum, auch wenn sich die Lage mittlerweile etwas verändert hat (Stichwort: Inkasso).

Wünsche allen Alt- und Neuabgemahnten viel Erfolg und bedanke mich noch einmal für die vielen guten Ratschläge und Tipps.

Gruß
Hotte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. März 2012, 11:54 
Offline

Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 19:59
Beiträge: 58
Danke gegeben: 7 mal
Danke bekommen: 0 mal
:te :te :te
dann werde ich diese Schreiben mal ganz ordentlich wegheften und die Tage genießen.
Es ist doch sehr beruhigend, wenn man die richtigen Tips und Ratschläge bekommt.
Also nochmals
:te :te :te

_________________
Lebe im Jetzt, Lebe Heute!!!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. März 2012, 17:13 
Offline

Registriert: Mittwoch 12. Januar 2011, 14:28
Beiträge: 30
Danke gegeben: 1 mal
Danke bekommen: 0 mal
Tach zusammen,

ich glaube die machen das mit Absicht! Auch das zweite Schreiben von Debcon ist nach einer Nachtschicht eingetroffen. Naja, das hier ist ja auch augenscheinlich harmloser und auch billiger. Wollten die (U&C) nicht mal ~900,- haben? Jetzt ist es nur noch etwas mehr als die Hälfte. Ob sich dass in dem Tempo weiter halbiert? ;)

Ok, abheften und vergessen.

Meine Abmahnung ist von 11/2010, d.h. die können mir noch bis 11/2013 solche Schreiben schicken.

Und ein dickes Danke an 'el Chupa Cabra' und 'OnkelHotte'. Deren Erfahrung zeigt, dass U&C und Konsorten wirklich nur bellen, aber nicht beißen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. März 2012, 17:43 
Offline

Registriert: Dienstag 22. März 2011, 22:19
Beiträge: 13
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Crazy Ed hat geschrieben:
Meine Abmahnung ist von 11/2010, d.h. die können mir noch bis 11/2013 solche Schreiben schicken.


Halt, falsch. Die Verjährung tritt erst nach dem 31.12.2013 in Kraft - nicht verwechseln bitte!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. März 2012, 18:36 
Offline

Registriert: Montag 9. März 2009, 12:52
Beiträge: 3
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Auch 2008 von U&C abgemahnt und seit 31.12.2011 "frei"
Von den damals ausgelösten privaten Problemen rede ich jetzt mal nicht :(

Ich drück allen hier die Daumen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. März 2012, 18:40 
Offline

Registriert: Mittwoch 7. März 2012, 18:12
Beiträge: 3
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Auch die Antworten von Debcon erhalten.
so wie s-pisch schon berichtet hat.
abgeheftet.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. März 2012, 18:42 
Offline
Administratoren
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:56
Beiträge: 7567
Wohnort: Wurzbach
Danke gegeben: 51 mal
Danke bekommen: 647 mal
F.A.Q.-Debcon

abheften und gut!

vg steffen

_________________
E-Mail: info@abmahnwahn-dreipage.de
__________________________________________________________________________________

"Wenn ich dich Scheiße finde bin ich nicht neidisch, sondern du bist einfach wirklich Scheiße!"
__________________________________________________________________________



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. März 2012, 19:50 
Offline

Registriert: Dienstag 31. Januar 2012, 20:55
Beiträge: 14
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Toll, dass Ihr alle Inkasso-Bettelbriefe bekommt und ich seit zwei Jahren weiter nur Schreiben von den Collegen... Wer kann ruhiger schlafen, Ihr oder ich? ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 11. März 2012, 03:43 
Offline

Registriert: Mittwoch 7. März 2012, 05:26
Beiträge: 13
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Frage zur Akteneinsicht:

falls ich da was mißverstaden habe, bitte nicht böse sein...

So wie ich das verstanden habe, wird am 3.1.2012 eine Urheberrechtsverletzung angeblich festgestellt.
Das Schreiben geht aber erst Anfang März zu.

Da T-Kom speichert aber nur 1 Woche - 6 Wochen ? die IP Adresse - außer es wäre ein z.B. strafrechtlicher bestand (Kinderporno) wo dann wirklich gespeichert und nicht gelöscht wird.

Es sagt ja nix aus, ob meine IP online war zu fraglichem Zeitpunkt. Das angegebene P2P Programm habe ich nichtmal auf dem Rechner gehabt sondern erst installiert als die Abmahnung kam - um eben nachzuschaun ob der angeblich downgeloadete Porno auch zu finden ist mit dem angeblich vorhandenem Hashcode (nein, war nicht zu finden).

Was genau ist denn in der Akteneinsicht zu finden ? Nur das angebliche Logfile der Firma die überspitzt gesagt Logfiles beliebig als Programmierer verändern oder erfinden kann, oder ein aussagekräftiges Logfile der T-Kom die mit der Sache nichts zu tun hat, also bei dem ich nicht davon ausgehe, daß Fakedaten generiert werden ? Ist da nur die IP zu sehen (mein Rechner ist 24/7 online) oder auch das, was wichtiger wäre: der DATENSTROM ? Ich lade ständig daten runter und rauf da ich teilweise 10h als Hausfrau WOW spiele und Teamspeak nutze. Ich habe also meist einen Datenstrom.

So wie ich informiert bin zählt die Angabe des RA daß die IP online war und eine Rechtsverletzung begangen hat. Ob die IP stimmt, oder obs Zahlendreher gab etc kann nach 7 Tagen nicht mehr nachgeprüft werden da die Daten gelöscht werden - hier finde ich Angaben von 7 Tagen bis 5 Wochen bis Löschung).

Wenn bei der Akteneinsicht die T-Kom Akten mit Logs was tatsächlich an Datenstrom vorhanden war ersichtlich sind - auch eben jetzt noch, würde ich mich riesig freuen da dann meine Unschuld bewiesen wäre (hab kein W-Lan) und 3. haben keine Zutritt. Programm war auch nicht installiert mit dem angeblich der Porno gesaugt wurde.

Würde mich freuen wenn jmd mit geschwärzten Daten mal posten könnte, was den bei der Akteneinsicht zu sehen ist - wenns wie gesagt nur das log der Firma ist die für den RA arbeitet dann ist das nutzlos: mein Mann ist auch programmierer, schreibt auch IP logger/Mac Adress Logger um die Leute mit Updates für das von ihm entwickelte Netzwerkgerät zu versorgen und um festzustellen welches Gerät welches Update denn braucht. Sprich: er kann als Programmierer die Logs modifizieren wie er möchte - muß er auch ab und zu machen da Leute beim Updaten nicht aufpassen und dann das Gerät zurückschicken damit wir es flashen können. Hier werden dann die Logfiles auf dem Server angepaßt damit die allerneueste Version die wir flashten nicht mit einer älteren die noch auf dem Server ist nicht überschrieben wird.
Sprich: Logfiles von Leuten die nicht neutral sind, denen trau ich nicht - jeder kann selbst Logfiles anpassen...

Was wird also genau protokolliert/angezeigt bei der Akteneinsicht ?

Danke, Narima


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sonntag 11. März 2012, 10:55 
Offline
Administratoren
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 7. März 2009, 00:56
Beiträge: 7567
Wohnort: Wurzbach
Danke gegeben: 51 mal
Danke bekommen: 647 mal
"Narima" sagte:
Frage zur Akteneinsicht:
falls ich da was missverstaden habe, bitte nicht böse sein...

Hier ist Dir niemand nicht böse. Dafür haben wir ja dieses Forum. Solange Dir die Antwort auch gefallen!



"Narima" sagte:
So wie ich das verstanden habe, wird am 3.1.2012 eine Urheberrechtsverletzung angeblich festgestellt. Das Schreiben geht aber
erst Anfang März zu. Da T-Kom speichert aber nur 1 Woche - 6 Wochen ? die IP Adresse - außer es wäre ein z.B. strafrechtlicher
bestand (Kinderporno) wo dann wirklich gespeichert und nicht gelöscht wird.

Kannst Du übrigens hier nachlesen.
In der Regel wird, damit der Provider die Daten nicht nach den 7 Tagen löscht, ein Sicherungsbeschluss durch das jeweilige Landgericht
angeordnet. Das ist eine EV und der Provider wird verpflichtet, die Daten zu den IP-Adresse über die 7 Tage hinaus zu speichern, bis
eine Gestattungsanordnung zur Herausgabe der Verkehrsdaten erfolgt. Da meist die Gestattungsanordnung erfolgt, kann es schon mal
so um die 30 Tage dauern (bei Dir 6 Wochen). Je nach Belastung des LG’s oder Bearbeitung von Zusatzforderungen durch den Abmahner.
Eine letztendliche Sicherheit bietet da die gute alte Akteneinsicht. Ohne Sicherungsbeschluss wäre dann eine Beschwerdeverfahren am
OLG in Betracht zu ziehen.



"Narima" sagte:
Es sagt ja nix aus, ob meine IP online war zu fraglichem Zeitpunkt. Das angegebene P2P Programm habe ich nicht mal auf dem Rechner
gehabt sondern erst installiert als die Abmahnung kam - um eben nachzuschaun ob der angeblich downgeloadete Porno auch zu finden
ist mit dem angeblich vorhandenem Hashcode (nein, war nicht zu finden).

Die Meisten haben ein Problem (gut mehrere). Ich war es nicht, ich war nicht online, ich habe kein P2P-Client installiert, ich kenne den Film
nicht, ich war gar nicht zu hause, war es ein IP-Dreher, bestimmt fehlerhafte Ermittlung, der freundliche Hacker von Nebenan, die Katze ist
zufällig über die Tatstatur gelaufen, Porns, die schaut mein Mann niemals an usw. usf.

Dann bist Du in einer Erklärungspflicht, dich zu den Vorwürfen zu äußern. Leider ist diese Erklärungspflicht, zu einer Beweispflicht mutiert.
Was eigentlich nach dem Gesetz und der Rechtsprechung Quatsch ist. Das heißt, Du musst substantiiert darlegen, damit dass was Du behauptest
vom Richter abgekauft wird. Hier wird es meistens nur mittels Beweisen (eidesstl. Versicherungen, Zeugen) gehen. Sehr viele sind mit ihren
Lawotschkas schon auf Grund gefahren.



"Narima" sagte:
Was genau ist denn in der Akteneinsicht zu finden?

Die Akteneinsicht ist ein Mittel zur Unterstützung seiner Verteidigungsstrategie und kein Allheilmittel. Erkenntlich ist auch nur das, was beantragt
wird zur Einsichtnahme. Entweder man erkennt Fehler (Aktivlegitimation, Termine, eidesstl. Versicherungen, Hashs usw.) oder weiß, es ist alles
offensichtlich korrekt. Wenn man aber, wie sehr viele behaupten unberechtigt abgemahnt wurde, sollte man - jedes - Mittel für seine Verteidigung
nutzen. Leider gibt es hier keine einheitliche Vorgehensweise, wie in vielen Dingen. Viele meinen, das brauch man nicht - Forenpolemik ist wichtiger.

Ich muss mal ernsthaft sagen, wenn der Abmahner Dich mehr als zweimal gelogt hat (unterschiedliche Tage, Zeiten, IP-Adressen) ist hier für den
Richter schon klar, das der AI es gewesen ist oder der Rechtsverstoß über den Anschluss aus getätigt wurde. Sprich, greift hier die Störerhaftung.
Da kommst Du gar nicht irgendwelchen Datenfluss oder Hash 1mal1zu erläutern. Dieses unterschätzen sehr viele, außer wir Engagierten. Denen
ist sofort klar, die Richter sind korrupt oder senil.

Deshalb nehme erst einmal diese Hürde, ehe man über Datenströme philosophierst. Sprich, Zeugen, Zeugen und nochmals Zeugen. Die aktuelle
Rechtsprechung gibt mir auch in dieser Anschauung Recht. Leider.

VG Steffen

_________________
E-Mail: info@abmahnwahn-dreipage.de
__________________________________________________________________________________

"Wenn ich dich Scheiße finde bin ich nicht neidisch, sondern du bist einfach wirklich Scheiße!"
__________________________________________________________________________



Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1237 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44 ... 62  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de