Herzlich willkommen!

Wenn Sie die Internetpräsenz der „Initiative Abmahnwahn-Dreipage„(kurz: „AW3P„) gefunden und besuchen, werden Sie höchstwahrscheinlich,

  • einen frankierten Brief, in dem zu lesen ist: „Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung sowie Aufforderung zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung“, oder
  • von einem Gericht eine Anspruchsbegründung (= Klage nach widersprochenem Mahnbescheid) bzw. schriftliche Verfügung zur Durchführung eines schriftlichen Vorverfahrens (= Klage), oder
  • von einem Inkasso ein Forderungsschreiben erhalten haben.

 

aw3plogo

 

 

Wer oder was ist die Initiative AW3P?

Die Initiative AW3P wurde am 01. Mai 2007 gegründet und ist ein Zusammenschluss engagierter Privatpersonen (- keine Anwälte -), die selbst abgemahnt bzw. verklagt worden, ein Forderungsschreiben eines Inkassos erhielten, oder sich einfach – ohne wirtschaftlichen Interessen – engagieren

 

Ziel

Die Initiative AW3P setzt sich ein für Informationen, Hilfe (- im rechtlichen Rahmen -) und Aufklärung der Betroffenen,

  • einer Filesharingabmahnung,
  • einer Filesharingklage,
  • eines Inkassoschreibens, sowie
  • hat gegen alle negativen Auswüchse (- egal ob Abmahner oder den eigenen Reihen -) des sogenannten „Abmahnwahn“ in Deutschland (- insbesondere Filesharing-Fälle -) den Kampf angesagt.

 

Dazu haben wir eine große Anzahl an Informationen (- Menü oben -) gesammelt, …

  • Abmahnung – Was nun, was tun?,
  • Regeln (empfohlene Vorgehensweisen),
  • Musterschreiben einer mod. UE (abgeänderte Unterlassungserklärung /ständig aktualisiert, und das schon seit 2007),
  • Blog (Aktuell),
  • welches Gericht ist für mich zuständig,
  • Mahnbescheid,
  • Inkasso,
  • Liste empfohlener Anwälte, sowie
  • Forum (wo geschrieben wird, wie es tatsächlich ist, und nicht was Sie denn gern hören möchten),

… die wir Ihnen kostenlos („ohne dass dafür Kosten entstehen„) und kostenfrei („nicht mit Kosten verbunden„) zur freien Verfügung stellen, um sich einen ersten Überblick zum Thema Abmahnung, Klage oder Inkasso-Schreiben zu erlangen.

 

 

logo_neu

 

 

Können Sie mir helfen. Sofort, verbindlich, kann ich Sie beauftragen?

Der Inhalt dieser Website ist mit größter Sorgfalt erarbeitet und zusammengestellt sowie unter Hinzuziehung eines rechtlichen Beraters geprüft worden. Trotzdem sind wir keine Anwälte, sondern Laien. Die auf dieser Internetpräsenz wiedergegebenen Einschätzungen und Verfahrensweisen basieren auf keiner nachgewiesenen Rechtskenntnis, sondern auf den Informationen und Erfahrungen der Abgemahnten bzw. eigenen Wissen sowie Erfahrungen. Aus diesem Grund sind Fehler nicht auszuschließen. Wir müssen darauf hinweisen, dass weder eine Garantie noch juristische Verantwortung oder Haftung jeglicher Form, die auf Folgen der Anwendung niedergeschriebener Vorgehensweisen und / oder / bzw. zur Verfügung gestellten Musterschreiben zurückgeht, übernommen wird.

Der Besuch dieser Internetpräsenz wird den Gang zu einem spezialisierten Rechtsanwalt für Urheberrecht – nicht – ersetzen. Und nein, Sie können uns nicht beauftragen.

 

Für Mitteilungen, Vorschläge oder Kritiken (unter Kontakt) sind wir jederzeit dankbar.

 

SHjpg

 

 

 

 

 

Ihr Steffen Heintsch

 

logoaw3p

 

 

 

 

Initiative AW3P
An der Kirche 11
07343 Wurzbach/Thüringen

Telefon: +49 (0)36652 359741 (Festnetz)
Telefax: +49 (0)36652 359742

E-Mail: info@abmahnwahn-dreipage.de

Web:
www.abmahnwahn-dreipage.de
www.initiative-abmahnwahn.de
www.abmahnwahn-dreipage.de/forum

 

 


Veröffentlicht in Allgemein

News & Allerlei

  • 2016-05-25 16 18 40

    23.06.2016

    Keine erfolgreiche Verteidigung Tauschbörsenverfahren durch bloße Behauptung der Zugriffsmöglichkeit Dritter - Amtsgericht Frankfurt verurteilt Abgemahnten in voller Höhe

    Rechtsanwältin Eva-Maria Forster:
    AG Frankfurt am Main, Urteil vom 11.02.2016, Az. 30 C 2879/15 (68)



    ... weiterlesen






    23. Juni 2016
  • 2016-05-30 23 51 09

    19.06.2016

    Landgericht Hannover: Haftung des Anschlussinhabers bei Mehrfachabmahnungen. Haftung besteht selbst dann, wenn der Wohnort des Anschlussinhabers und der Ort, an dem der Internetanschluss angemeldet ist und betrieben wird, auseinander fallen.

    Rechtsanwalt Nikolai Klute:
    LG Hannover, Urt. v. 06.06.2016, Az. 18 O 44/16



    ... weiterlesen





    19. Juni 2016
  • 17.06.2016

    Justiz Rheinland-Pfalz: Das Oberlandesgericht Zweibrücken zur Urheberrechtsverletzung bei im "Google Cache" von Internetsuchmaschinen gespeicherten Inhalten

    "Der Schuldner, der eine Unterlassungserklärung abgegeben hat, verstößt nicht gegen diese, wenn sich das urheberrechtlich geschützte Bild noch im Cache von Google befindet."
    OLG Zweibrücken, Urt. v. 19.05.2016, Az. 4 U 45/15



    ... weiterlesen







    17. Juni 2016
  • 2016-05-25 16 18 40

    16.06.2016

    Amtsgericht Frankfurt am Main: Behauptungen ins Blaue hinein sind nicht geeignet, die Täterschaft des Anschlussinhabers auszuschließen

    Rechtsanwältin Linda Haß:
    AG Frankfurt am Main, Urteil vom 24.05.2016, Az. 31 C 2837/15 (74)



    ... weiterlesen






    16. Juni 2016
  • 2016-05-31 23 39 38

    11.06.2016

    Jüdemann Rechtsanwälte (Berlin): Amtsgericht Charlottenburg - Keine Belehrungspflicht für volljährige Mitarbeiter - Volljährige Mitarbeiter sind wie Wohngemeinschaften, volljährige Besucher oder Gäste einzuordnen - Kläger hat gegen den Beklagten - keinen - Anspruch auf Zahlung von insgesamt 3.405,75 EUR!

    Rechtsanwalt Kai Jüdemann:
    AG Charlottenburg, Urteil vom 08.06.2016, Az. 231 C 65/16



    ... weiterlesen





    11. Juni 2016
  • 2016-05-25 16 18 40

    10.06.2016

    Das Amtsgericht München gibt Klage nach Einholung eines umfangreichen Sachverständigengutachtens statt - erneut keine Zweifel an der Richtigkeit der Ermittlungen!

    Rechtsanwältin Carolin Kluge:
    AG München, Urt. v. 25.05.2016, Az. 171 C 24217/13



    ... weiterlesen


    10. Juni 2016
  • 2016-05-25 16 18 40

    10.06.2016

    Das Amtsgericht Traunstein zu den Anforderungen an die sekundäre Darlegungslast - Unplausibler Vortrag führt zur vollen Verurteilung

    Rechtsanwältin Eva-Maria Forster:
    AG Traunstein, Urt. v. 24.05.2016, Az. 312 C 771/15



    ... weiterlesen





  • 2016-06-09 15 42 39

    09.06.2016

    Das Landgericht Köln hebt die "10-Euro"-Entscheidung des Amtsgericht Köln (Az. 125 C 495/13) auf!

    Rechtsanwältin Anja Heller:
    LG Köln, Urt. v. 02.06.2016, Az. 14 S 21/14



    ... weiterlesen






    9. Juni 2016
  • 2016-05-25 16 18 40

    08.06.2016

    Tauschbörsen nutzt man nicht unbewusst - Anschlussinhaber haftet vollumfänglich

    Rechtsanwältin Anna Zimmermann:
    AG Nürnberg, Urt. v. 29.04.2016, Az. 238 C 9282/15



    ... weiterlesen






    8. Juni 2016
  • 2016-04-15 22 54 28

    07.06.2016

    WBS-Law: Filesharing Niederlage - Blinde Anschlussinhaberin haftet nicht!

    Rechtsanwalt Christian Solmecke:
    AG Rostock, Urt. v. 22.12.2015, Az. 49 C 427/14



    ... weiterlesen






    7. Juni 2016

Besucherzähler

2900956 Besucher

 

Hinweis AW3P

ade

Web Design MymensinghPremium WordPress ThemesWeb Development

AG Frankfurt am Main

23. Juni 201623. Juni 2016
2016-05-25 16 18 40

23.06.2016

Keine erfolgreiche Verteidigung Tauschbörsenverfahren durch bloße Behauptung der Zugriffsmöglichkeit Dritter - Amtsgericht Frankfurt verurteilt Abgemahnten in voller Höhe

Rechtsanwältin Eva-Maria Forster:
AG Frankfurt am Main, Urteil vom 11.02.2016, Az. 30 C 2879/15 (68)



... weiterlesen






LG Hannover

19. Juni 201619. Juni 2016
2016-05-30 23 51 09

19.06.2016

Landgericht Hannover: Haftung des Anschlussinhabers bei Mehrfachabmahnungen. Haftung besteht selbst dann, wenn der Wohnort des Anschlussinhabers und der Ort, an dem der Internetanschluss angemeldet ist und betrieben wird, auseinander fallen.

Rechtsanwalt Nikolai Klute:
LG Hannover, Urt. v. 06.06.2016, Az. 18 O 44/16



... weiterlesen





OLG Zweibrücken

17. Juni 201617. Juni 2016

17.06.2016

Justiz Rheinland-Pfalz: Das Oberlandesgericht Zweibrücken zur Urheberrechtsverletzung bei im "Google Cache" von Internetsuchmaschinen gespeicherten Inhalten

"Der Schuldner, der eine Unterlassungserklärung abgegeben hat, verstößt nicht gegen diese, wenn sich das urheberrechtlich geschützte Bild noch im Cache von Google befindet."
OLG Zweibrücken, Urt. v. 19.05.2016, Az. 4 U 45/15



... weiterlesen







AG Frankfurt am Main

16. Juni 201616. Juni 2016
2016-05-25 16 18 40

16.06.2016

Amtsgericht Frankfurt am Main: Behauptungen ins Blaue hinein sind nicht geeignet, die Täterschaft des Anschlussinhabers auszuschließen

Rechtsanwältin Linda Haß:
AG Frankfurt am Main, Urteil vom 24.05.2016, Az. 31 C 2837/15 (74)



... weiterlesen






AG Charlottenburg

11. Juni 201611. Juni 2016
2016-05-31 23 39 38

11.06.2016

Jüdemann Rechtsanwälte (Berlin): Amtsgericht Charlottenburg - Keine Belehrungspflicht für volljährige Mitarbeiter - Volljährige Mitarbeiter sind wie Wohngemeinschaften, volljährige Besucher oder Gäste einzuordnen - Kläger hat gegen den Beklagten - keinen - Anspruch auf Zahlung von insgesamt 3.405,75 EUR!

Rechtsanwalt Kai Jüdemann:
AG Charlottenburg, Urteil vom 08.06.2016, Az. 231 C 65/16



... weiterlesen





AG München

10. Juni 201610. Juni 2016
2016-05-25 16 18 40

10.06.2016

Das Amtsgericht München gibt Klage nach Einholung eines umfangreichen Sachverständigengutachtens statt - erneut keine Zweifel an der Richtigkeit der Ermittlungen!

Rechtsanwältin Carolin Kluge:
AG München, Urt. v. 25.05.2016, Az. 171 C 24217/13



... weiterlesen


AG Traunstein

10. Juni 2016
2016-05-25 16 18 40

10.06.2016

Das Amtsgericht Traunstein zu den Anforderungen an die sekundäre Darlegungslast - Unplausibler Vortrag führt zur vollen Verurteilung

Rechtsanwältin Eva-Maria Forster:
AG Traunstein, Urt. v. 24.05.2016, Az. 312 C 771/15



... weiterlesen





LG Köln

9. Juni 20169. Juni 2016
2016-06-09 15 42 39

09.06.2016

Das Landgericht Köln hebt die "10-Euro"-Entscheidung des Amtsgericht Köln (Az. 125 C 495/13) auf!

Rechtsanwältin Anja Heller:
LG Köln, Urt. v. 02.06.2016, Az. 14 S 21/14



... weiterlesen






AG Nürnberg

8. Juni 20168. Juni 2016
2016-05-25 16 18 40

08.06.2016

Tauschbörsen nutzt man nicht unbewusst - Anschlussinhaber haftet vollumfänglich

Rechtsanwältin Anna Zimmermann:
AG Nürnberg, Urt. v. 29.04.2016, Az. 238 C 9282/15



... weiterlesen






AG Rostock

7. Juni 20167. Juni 2016
2016-04-15 22 54 28

07.06.2016

WBS-Law: Filesharing Niederlage - Blinde Anschlussinhaberin haftet nicht!

Rechtsanwalt Christian Solmecke:
AG Rostock, Urt. v. 22.12.2015, Az. 49 C 427/14



... weiterlesen






WF-Klagen

29. Mai 201629. Mai 2016
logoaw3p

29.05.2016

AW3P: Verteidigung gegen "Waldorf Frommer"-Klagen! Unmöglich?

Steffen Heintsch:
Anfänglich möchte ich klarstellen, dass das Geschriebene meine persönliche Meinung - basierend auf keine nachgewiesene studiert-juristische Qualifikation - darstellt, sowie dass ich - kein - Anwalt bin. Das heißt, ...



... weiterlesen


AG München

27. Mai 201627. Mai 2016
2016-05-25 16 18 40

27.05.2016

Amtsgericht München: Bloßer Verweis auf einen "Hacker" reicht nicht aus - Anschlussinhaber in vollem Umfang wegen illegaler Tauschbörsennutzung verurteilt

Rechtsanwalt Jung-Hun Kim:
AG München, Urt. v. 13.04.2016, Az. 262 C 23085/13



... weiterlesen





AG Köln

26. Mai 201626. Mai 2016
2016-05-26 16 16 31

26.05.2016

Rheinrecht: Hemmungslose deutsche Abmahner - Das Amtsgericht Köln weist Klage von G&G Media Foto-Film GmbH ab

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann:
AG Köln, Urt. v. 02.05.2016, Az. 137 C 450/15



... weiterlesen





AG Rostock

25. Mai 201625. Mai 2016
2016-05-07 10 20 43

25.05.2016

Werdermann | von Rüden: Das Amtsgericht Rostock weist Filesharing-Klage der Splendid Film GmbH ab

Rechtsanwalt Nico Werdermann:
AG Rostock, Urt. v. 13.05.2016, Az. 49 C 305/15



... weiterlesen






LG Potsdam

25. Mai 2016
2016-05-25 16 18 40

25.05.2016

Landgericht Potsdam - tatsächliche Vermutung auch im Falle einer gemeinsamen Inhaberschaft eines Anschlusses. Gegenstandswert für ein Hörbuch i.H.v. 10.000,00 EUR angemessen.

Rechtsanwältin Claudia Lucka:
LG Potsdam, Urt. v. 04.05.2016, Az. 2 S 23/15
Vorinstanz:
AG Potsdam, Urt. v. 21.09.2015, Az. 37 C 452/14



... weiterlesen