Herzlich Willkommen

aw3plogo

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden Sie höchstwahrscheinlich einen frankierten Serienbrief Ihr Eigen nennen, in dem zu lesen ist:

Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung sowie Aufforderung zur Abgabe einer Unterlassungserklärung.



Die Initiative Abmahnwahn-Dreipage (kurz: Initiative AW3P) ist ein Zusammenschluss engagierter Menschen, die selbst abgemahnt wurden oder sich einfach für Information, Hilfe und Aufklärung der Betroffenen einsetzen sowie rechtsmissbräuchlichen Abmahnungen den Kampf angesagt haben. Der Inhalt dieser Website ist mit größter Sorgfalt erarbeitet und zusammengestellt sowie unter Hinzuziehung eines rechtlichen Beraters geprüft worden. Die auf dieser Website wiedergegebenen Einschätzungen und Verfahrensweisen basieren jedoch auf keiner nachgewiesenen Rechtskenntnis, sondern auf den Informationen und Erfahrungen der Abgemahnten. Aus diesem Grund sind Fehler nicht ganz auszuschließen. Wir müssen darauf hinweisen, dass weder eine Garantie noch juristische Verantwortung oder Haftung jeglicher Form, die auf Folgen der Anwendung niedergeschriebener Vorgehensweisen zurückgeht, übernommen wird.

Der Besuch dieser Website wird den Gang zu einem spezialisierten Rechtsanwalt für Urheberrecht nicht ersetzen.

Für Mitteilungen, Vorschläge oder Kritiken (unter Kontakt) sind wir jederzeit dankbar.

 

logoaw3p

 

 

 

 

 

Die Initiative AW3P

 

 


Veröffentlicht unter Allgemein Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

News und Allerlei

  • Amtsgericht Potsdam: Urteil vom 18.03.2015, Az. 20 C 328/14. Filesharing-Klage Baumgarten und Brandt abgewiesen
    Sievers & Coll. Rechtsanwälte: Mit Urteil vom 18.03.2015 (Az.: 20 C 328/14) hat das AG Potsdam eine Klage der Foresight Unlimited LLC, vertreten durch BaumgartenBrandt Rechtsanwälte, auf insgesamt 755,60 € (vorgerichtlichen Anwaltskosten i.H.v. 355,60 €, ursprünglich 555,60 nach Teilzahlung von 200,00 €, und Schadensersatz i.H.v. 400,00), komplett abgewiesen.  ... weiterlesen

    28. März 2015
  • Selbstverteidiger (ohne Anwalt) unterliegt vor dem AG Ansbach gegen Waldorf Frommer: Anschlussinhaber haftet bei bloßem Verweis auf weitere zugriffsberechtigte Personen
    Waldorf Frommer: Nach dem Scheitern einer außergerichtlichen Einigung verklagte die Rechteinhaberin den Beklagten als Anschlussinhaber auf Zahlung von SE in Höhe von EUR 600,00 sowie AG in Höhe von EUR 506,00 (AG Ansbach, Urteil vom 11.03.2015, Az. 5 C 22/15). ... weiterlesen

    27. März 2015
  • c-Law GbR, MFA + Filmdistribution - Abmahnung "Snowpiercer": Klageabweisung durch das Amtsgericht Charlottenburg
    Rechtsanwalt Andreas Ernst Forsthoff: Erneut erhielten wir erfreuliche Post vom Amtsgericht Charlottenburg (Urt. v. 18.03.2015, Az. 231 C 433/14). Eine Klage gegen einen unserer Mandanten wegen des Vorwurfs des illegalen Filesharings wurde - wie so viele andere Klagen zuvor - abgewiesen.   ... weiterlesen

    26. März 2015
  • Einmalige Ermittlung der IP Adresse unzureichend - Sieg gegen Baumgarten Brandt im Filesharing Verfahren
    Rechtsanwalt Christian Solmecke: Die Rechtsanwälte Baumgarten Brandt mahnten unseren Mandanten für den vermeintlichen Tausch des Films "Harry Brown" ab. Die Klage des Rechteinhabers scheiterte hier jedoch unter anderem daran, dass das Amtsgericht Köln die Ermittlung einer einzigen IP Adresse als unzureichend ansah (Urt. v. 16.03.2015, Az. 137 C 474/14).  ... weiterlesen

    25. März 2015
  • Anforderung an die Darlegungslast im Filesharing Verfahren ist [und bleibt] eine Einzelfallentscheidung!
    Kanzlei "Wilde, Beuger und Solmecke": Das Amtsgericht Bochum hat im Filesharing Verfah-ren zugunsten unserer Mandantin entschieden, die von der "Telepool GmbH" aufgrund des vermeintlichen Tauschs des Films "Baby on Board" abgemahnt wurde. Vertreten wurde das Unternehmen von den Rechtsanwälten "Baumgarten Brandt" (Urt. v. 11.03.2015, Az. 67 C 511/14). ... weiterlesen

    23. März 2015
  • Rasch und Schick ein Urteil in Leipzig aufheben
    Rechtsanwalt und Notar Volker Küpperbusch: Das Landgericht Leipzig wies sodann darauf hin, dass man sich an die zwischenzeitlich ergangene Rechtsprechung des BGH halten wird und auf der Basis eine Verurteilung des Beklagten wohl nicht in Betracht kommt. Die Klage wurde sodann vollständig von rasch Rechtsanwälte zurückgenommen. Der Beklagte der Rücknahme zugestimmt. ... weiterlesen

    19. März 2015

Besucherzähler

2653357 Besucher

 
Web Design MymensinghPremium WordPress ThemesWeb Development

AG Potsdam

28. März 201528. März 2015

Amtsgericht Potsdam: Urteil vom 18.03.2015, Az. 20 C 328/14. Filesharing-Klage Baumgarten und Brandt abgewiesen
Sievers & Coll. Rechtsanwälte: Mit Urteil vom 18.03.2015 (Az.: 20 C 328/14) hat das AG Potsdam eine Klage der Foresight Unlimited LLC, vertreten durch BaumgartenBrandt Rechtsanwälte, auf insgesamt 755,60 € (vorgerichtlichen Anwaltskosten i.H.v. 355,60 €, ursprünglich 555,60 nach Teilzahlung von 200,00 €, und Schadensersatz i.H.v. 400,00), komplett abgewiesen.  ... weiterlesen

AG Ansbach, Selbstverteidiger

27. März 201527. März 2015

Selbstverteidiger (ohne Anwalt) unterliegt vor dem AG Ansbach gegen Waldorf Frommer: Anschlussinhaber haftet bei bloßem Verweis auf weitere zugriffsberechtigte Personen
Waldorf Frommer: Nach dem Scheitern einer außergerichtlichen Einigung verklagte die Rechteinhaberin den Beklagten als Anschlussinhaber auf Zahlung von SE in Höhe von EUR 600,00 sowie AG in Höhe von EUR 506,00 (AG Ansbach, Urteil vom 11.03.2015, Az. 5 C 22/15). ... weiterlesen

AG Charlottenburg

26. März 201526. März 2015

c-Law GbR, MFA + Filmdistribution - Abmahnung "Snowpiercer": Klageabweisung durch das Amtsgericht Charlottenburg
Rechtsanwalt Andreas Ernst Forsthoff: Erneut erhielten wir erfreuliche Post vom Amtsgericht Charlottenburg (Urt. v. 18.03.2015, Az. 231 C 433/14). Eine Klage gegen einen unserer Mandanten wegen des Vorwurfs des illegalen Filesharings wurde - wie so viele andere Klagen zuvor - abgewiesen.   ... weiterlesen

AG Köln

25. März 201525. März 2015

Einmalige Ermittlung der IP Adresse unzureichend - Sieg gegen Baumgarten Brandt im Filesharing Verfahren
Rechtsanwalt Christian Solmecke: Die Rechtsanwälte Baumgarten Brandt mahnten unseren Mandanten für den vermeintlichen Tausch des Films "Harry Brown" ab. Die Klage des Rechteinhabers scheiterte hier jedoch unter anderem daran, dass das Amtsgericht Köln die Ermittlung einer einzigen IP Adresse als unzureichend ansah (Urt. v. 16.03.2015, Az. 137 C 474/14).  ... weiterlesen

AG Bochum

23. März 201523. März 2015

Anforderung an die Darlegungslast im Filesharing Verfahren ist [und bleibt] eine Einzelfallentscheidung!
Kanzlei "Wilde, Beuger und Solmecke": Das Amtsgericht Bochum hat im Filesharing Verfah-ren zugunsten unserer Mandantin entschieden, die von der "Telepool GmbH" aufgrund des vermeintlichen Tauschs des Films "Baby on Board" abgemahnt wurde. Vertreten wurde das Unternehmen von den Rechtsanwälten "Baumgarten Brandt" (Urt. v. 11.03.2015, Az. 67 C 511/14). ... weiterlesen

LG Leipzig

19. März 201519. März 2015

Rasch und Schick ein Urteil in Leipzig aufheben
Rechtsanwalt und Notar Volker Küpperbusch: Das Landgericht Leipzig wies sodann darauf hin, dass man sich an die zwischenzeitlich ergangene Rechtsprechung des BGH halten wird und auf der Basis eine Verurteilung des Beklagten wohl nicht in Betracht kommt. Die Klage wurde sodann vollständig von rasch Rechtsanwälte zurückgenommen. Der Beklagte der Rücknahme zugestimmt. ... weiterlesen